CSS/Eigenschaften/Druckausgabe

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In CSS2 war vorgesehen, viele Eigenschaften wie size (Seitengröße), marks (Schnitt- und Passermarken) und für spezielle Seitenformate benannte Seitentypen definieren zu können. Wegen mangelnder Browserunterstützung (nur Opera implementierte diese) wurden diese Eigenschaften jedoch in CSS 2.1 nicht übernommen.

Empfehlung: Das zweigleisige Editieren für Screen- und Druck-Layouts wird auch durch die Möglichkeit unterstützt, verschiedene Stylesheets für unterschiedliche Ausgabemedien zu definieren. Empfehlenswerter ist jedoch eine Unterscheidung durch media queries, die die Stylesheetangaben in einer Datei zusammenfassen und übersichtlicher sind.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Eigenschaften

Das Verhalten von HTML-Dokumenten lässt sich bezüglich Seitenumbrüchen durch folgende Eigenschaften steuern:


Außenabstände für Druckerzeugnisse werden eingestellt durch

[Bearbeiten] siehe auch

[Bearbeiten] Weblinks


[Bearbeiten] Braille

Mit media queries kann man auch Braille-Drucker ansteuern. Obwohl @braille in Media Queries level 4 missbilligt ist, wird versucht, hier einen Standard zu entwickeln.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Schnell‑Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML