Compiler

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Compiler ist ein Programm zum Erstellen von Programmen. Auf Deutsch bedeutet es etwas: übersetzen oder kompilieren; und damit ist auch seine Funktion beschrieben.

[Bearbeiten] Allgemeine Grundlagen

Computer sind Rechenmaschinen, welche mit Strom funktionieren und daher nur 1 und 0 kennen. Diese Schlussfolgerung ist deswegen so logisch, weil in digitalen Systemen Strom entweder fließt (1), oder nicht fließt (0). Alles, was der Computer nun also macht, basiert auf Folgen aus 0 und 1, welche so angeordnet sind, dass daraus komplexe Dinge entstehen. Da es für uns Menschen mühsam ist, Kolonnen von 0 und 1 zu lesen oder zu erzeugen, gibt es Programme, welche für den Menschen verständlichere „Gruppen“ in diesen binären Code (binär, weil er nur zwei mögliche Elemente enthält) übertragen – die Compiler.

Nehmen wir zum Beispiel eine Programmiersprache wie C oder Pascal, so sind das so genannte Hochsprachen, also Sprachen, bei denen sich der Programmierer nicht mit dem Binärcode (0 und 1) herumschlagen muss, sondern er schreibt Befehle, Variablen etc. Der Compiler ist nun also dafür zuständig, diese Befehle und Variablen in 1 und 0 zu übersetzen, womit der Computer wiederum umgehen kann. Im Zweifelsfall kann ein Compiler auch von einer Hochsprache in eine „niedrigere“ Sprache übersetzen, welche wiederum von einem anderen Compiler in den Binärcode umgewandelt wird.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML