DNS

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das DNS (Domain Name System) ist ein Verzeichnisdienst, der für die Zuordnung von Domainnamen zu IP-Adressen verantwortlich ist. Es wird in den RFC 1034 und 1035 beschrieben. In Firmennetzen werden vom Internet unabhängige DNS-Server betrieben.

Die Informationen werden im DNS in verschiedenen Resource Records abgelegt, von denen es verschiedene Typen gibt, die wichtigsten sind:

  • A und AAAA geben die IPv4 bzw. die IPv6-Adresse des Hosts an
  • MX gibt den für die Domain zuständigen Mail Transfer Agent an, der für das Empfangen der E-Mails zuständig ist
  • TXT frei definierter Text; ursprünglich für von Menschen lesbaren Text gedacht, wird mittlerweile jedoch auch für maschinenlesbare Daten verwendet

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]