Hilfe:Artikel/Browsersupport

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die kleinen Symbole zeigen an, wie der Browsersupport für das entsprechende Element, die Funktion oder Eigenschaft ist, das heißt, es ist erkennbar, von welchen Versionen der Browser z.B. das Element korrekt angezeigt wird.

Dies kann natürlich nicht für jeden Nischenbrowser geschehen und so beschränken wir uns meist auf die „5 Großen“, in alphabetischer Reihenfolge: Chrome, Firefox, Internetexplorer, Opera und Safari.

Nutzer von Chrome, Firefox, Edge und Opera haben meist die aktuellste Version des Browsers installiert, sodass beispielsweise keine Unterscheidung zwischen verschiedenen Versionen mehr getroffen werden muss. Ein Symbol ohne Versionsnummer bedeutet dann auch, dass das entsprechende Feature von der aktuellen Version des Browsers unterstützt wird.

Für die Darstellung der Icons gibt es die Vorlage Iconset. Das Schlüsselwort meta zwingt die Icons an den rechten Rand.

{{Iconset|meta|chr|fx|ie|op|saf|html2|xhtml1|html5}}
Beispiel
Das Element br, break, eng. Umbruch erzeugt einen Zeilenumbruch.
  • Chrome
  • Firefox
  • IE
  • Opera
  • Safari
  • HTML 2.0
  • XHTML 1.0
  • HTML5

Sprite der Vorlage:Iconset

Da es angesichts der schnellen Versionsabstände von teilweise nur noch sechs Wochen nur noch schwer möglich ist, das obige Sprite ständig zu aktualisieren, können Sie mit der Vorlage:Browsericonset eine genaue Versionsangabe aufführen.

[Bearbeiten] Erweiterung mit Caniuse

Komfortabler und detaillierter ist die Einbindung eines Links zu Caniuse, wo auch eine partielle Unterstützung und eventuelle Bugs aufgeführt sind.

{{Iconset|meta|chr|fx|edge|op|saf|caniuse=meter}}
Beispiel
Das meter-Element visualisiert einen Wert einer Größe in Abhängigkeit einer Skala in bis zu drei (Ampel-)Farben, beispielsweise die Anzahl der Kommentare zu einer Frage.
  • Chrome
  • Firefox
  • Edge
  • Opera
  • Safari
  • HTML5

Details: caniuse.com

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML