JavaScript/Anwendung und Praxis/automatische Präsentation

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorneweg: im Web wird vom Anwender alles, was er nicht selber unter Kontrolle hat, als negativ empfunden. Dort sollten Sie deshalb besser auf solche Dinge verzichten und stattdessen eine Guided Tour anbieten, bei der jede Seite, die zu der Tour gehört, am Ende einen Verweis zur nächsten Seite der Tour sowie einen Verweis zur Startseite enthält. Interessant sind automatisch ablaufende Präsentationen dagegen etwa auf Messen. Dabei können Sie auch Endlosschleifen erzeugen, indem einfach die letzte Seite der Präsentation wieder die erste aufruft.

Zum Erstellen einer solchen Präsentation benötigen Sie verschiedene HTML-Dateien, von denen jede einen Mechanismus enthält, mit dessen Hilfe eine bestimmte andere Seite nach Ablauf einer bestimmten Zeit, z.B. nach 5 Sekunden, automatisch aufgerufen wird. Zwei Möglichkeiten stehen dabei zur Verfügung: bei der einen verwenden Sie die Meta-Angabe zum Automatischen Weiterleiten. Diese Angabe wird von den verbreiteten Browser auch lokal, also ohne Server-Kommunikation, interpretiert. Die zweite Möglichkeit verwendet JavaScript. Mit der JavaScript-Methode setTimeout() in Verbindung mit dem Event-Handler onload im einleitenden <body>-Tag können Sie nach Ablauf von z.B. 5000 Millisekunden (= 5 Sekunden) eine selbstgeschriebene Funktion aufrufen, die z.B. in einem JavaScript-Bereich im Dateikopf notiert sein kann. Es genügt, wenn diese Funktion eine einzige Anweisung enthält, nämlich den Aufruf einer anderen Adresse mit der Objekteigenschaft location.href.

Jede an der Präsentation beteiligte HTML-Datei muss die Meta-Angabe oder den entsprechenden JavaScript-Code enthalten. Auf diese Weise wird die Kette der automatischen Aufrufe erzeugt.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML