JavaScript/DOM/Event/focusout

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Event-Handler DOM 3.0 focusout
Bedeutung Der Eventhandler focusout wird ausgelöst, wenn ein Element verlassen wird. Anders als bei blur steigt dieser Event-Handler auf (Event-Bubbling).
bubbles ja
cancelable nein
Elternelemente Darf vorkommen in: allen Elementen,
außer im head
Event-Objekt FocusEvent
Browsersupport
  • Chrome
  • Leer
  • IE
  • Opera
  • Safari
Beispiel

In dem Beispiel wird ein Formular definiert. Bewegen Sie den Cursor in das Eingabefeld, wird der Event-Handler focusin des jeweiligen Feldes aktiv. Dabei wird das Feld gelb eingefärbt. Wenn man es verlässt, feuert focusout und das Feld wird grün.

Beispiel ansehen …
<form name="Test">
  Name: <input id="Eingabe" onfocusin="rein(this)" onfocusout="raus(this)"><br>
  Geben Sie irgendetwas ein und klicken Sie dann woanders hin, um das Eingabefeld zu verlassen!
</form>
 
<script>
  function rein (Feld) {
      Feld.style.background = "#e7c157";
  }
  function raus (Feld) {
      Feld.style.background = "#ebf5d7";
  }
Beachten Sie

In Chrome, Opera und Safari kann es bei der JavaScript DOM Syntax zu Problemen kommen, als HTML-Attribut funktioniert es jedoch.

Tipp

Firefox unterstützt den focusin-Event-Handler nicht. Sie können aber trotzdem mittels blur und dem dritten Parameter von addEventListener(event, function, UseCapture) abfragen, ob ein Element den focus hat.

Quellen

{{{Quellen}}}

siehe auch

{{{siehe_auch}}}

Weblinks

{{{Weblinks}}}

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML