JavaScript/WebGL

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

WebGL (Web Graphics Library) ist eine Programmierschnittstelle, mit der Sie hardwarebeschleunigte 3D-Grafiken im canvas-Element direkt im Browser – ohne zusätzliche Erweiterungen – darstellen können. Während die steuernden Scripte aus JavaScript bestehen, werden die Shader in speziellen Sprachen wie GLSL geschrieben und in Maschinencode für die GPU übersetzt.

WebGL ist keine Spezifikation der W3C, sondern wird von der KhronosGroup und Mozilla aus OpenGL ES (Version 2.0) im Zusammenspiel mit JavaScript als lizenzfreier Standard entwickelt.

  • IE
  • Firefox
  • IE 11
  • Opera
  • Safari

Details: caniuse.com

Beachten Sie: Da WebGL auf hardwarebeschleunigten 3D-Grafiken beruht, müssen neben den Browsern auch die Videotreiber auf aktuellem Stand sein.

Anwendung[Bearbeiten]

Aufruf[Bearbeiten]

Beispiel
function initWebGL() {
  gl = null;
  
  try {
    gl = canvas.getContext("webgl") || canvas.getContext("experimental-webgl");
  }
  catch(e) {
  }
  
  // Fehlermeldung
  
  if (!gl) {
    alert("WebGL konnte nicht initialisiert werden.");
    gl = null;
  }

  return gl;
}
Beachten Sie: Der Internet Explorer und IE Edge benötigen "experimental-webgl" anstelle von "webgl".


Weblinks[Bearbeiten]


Tutorials:


Demos: