JavaScript/with

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hin und wieder kommt es vor, dass Sie mehrere Anweisungen in Folge notieren, die alle mit dem gleichen Objekt arbeiten. Für diesen Zweck können Sie, wenn Sie wollen, eine spezielle verkürzte Schreibweise verwenden.

  • Achtung
  • JavaScript 1.1
  • Leer
  • Leer
  • Leer
  • Leer
  • Leer
Beachten Sie: Im strict mode ist das with-Statement verboten und erzeugt einen Syntaxfehler!
Beispiel
<html>
<head>
  <title> Test </title>
</head>
<body>

  <script type="text/javascript">

    with (document) {
      open();
      write("<p>Diese Seite hat den Titel " + title + "<\/p>");
      close();
    }

  </script>

</body>
</html>

Mit with (Objektname) leiten Sie eine solche Schreibweise ein (with = mit). Da normalerweise mehrere Anweisungen folgen, die dieses Objekt verwenden, müssen Sie alle diese Anweisungen in geschweifte Klammern einschließen.

Im obigen Beispiel wird mit dem document-Objekt gearbeitet. Innerhalb der geschweiften Klammern werden die Methoden open(), write() und close() sowie die Eigenschaft title verwendet. Sie alle gehören zum document-Objekt. Normalerweise müssten Sie notieren: document.open() oder document.title. Durch die spezielle Syntax mit with (document) entfällt dies.

Beachten Sie: Es ist auch möglich, untergeordnete Objekte auf diese Weise anzusprechen, z.B.:

with (document.MeinFormular.Feld_1)
value = "Stefan";

Achten Sie darauf, dass die aufgerufene Eigenschaft auch tatsächlich existiert. Wenn diese fehlt, erhalten Sie eine JavaScript-Fehlermeldung.
Empfehlung: Vermeiden Sie das with-Statement, da es den Code schwerer lesbar macht und so ein Zurückverfolgen von Fehlern erschwert!


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML