SELFHTML:Verein/Chronik/News-Jahresarchiv 2001

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

30.12.2001 - Hardware-Probleme und IP-Wechsel[Bearbeiten]

Leider kam es in den Morgenstunden des zweiten Weihnachtsfeiertages zu einem Hardware-Ausfall am Server. Zunächst sah es nach einem Festplatten-Crash aus, es könnte jedoch auch ein Synchronisationsproblem zweier Platten sein. Durch den Ausfall bedingt, war das gesamte Web-Angebot des Servers mit den Domains teamone.de und selfhtml.com.fr mehrere Tage nicht verfügbar. Wir bitten den Ausfall zu entschuldigen. Ferner können noch ein paar Tage vergehen, bis wieder alle Anwender auf das Angebot zugreifen können, denn der Server-Rechner hat außerdem eine neue IP erhalten, weswegen das Routing geändert werden musste. Der Server steht nun aber endlich an seinem endgültigen Ort in den Räumen des Providers Primekom. Bislang war er beim Backbone-Provider von Primekom, bei CompleTel, untergebracht. Wir wünschen allen Anwendern ein gutes neues Jahr 2002.

24.12.2001 - SELFHTML wünscht besinnliche Weihnachten![Bearbeiten]

Allen Benutzern der Doku, allen Besuchern dieser Seiten und allen aktiven Teilnehmern und Mitgliedern der SELF-Community wünscht der Autor von SELFHTML, Stefan Münz, friedliche und geruhsame Tage. Es war aus SELFHTML-Sicht ein stressreiches Jahr, mit mehreren Server-Umzügen, viel Arbeit an der neuen Version und diversen anderen Problemen. Es war das Jahr des großen Terrors in der Welt und auch eines kleinen, alltäglichen Terrors in Mailboxen und Foren. Agression ist die herrschende Strömung, doch Metanoia blitzt weiterhin zuverlässig auf, nämlich dort, wo das Persönliche im unpersönlichen Mainstream auftaucht, wo die Strömung unterbrochen wird, sei es durch einen lauten, notwendigen Knall oder durch eine stille, freiwillige Einsicht. Mit etwas Anstrengung lässt sich der agressive Strom an immer mehr Stellen aufhalten. Möge es im kommenden Jahr noch öfter gelingen als in diesem.

18.12.2001 - Gewinnspiel im SELF-Adventskalender[Bearbeiten]

Innerhalb des Kalenders SPEZIAL Advent 2001 läuft ab heute für drei Tage ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es Fachbücher, die von Mitgliedern der SELF-Community geschrieben wurden. Um Aussicht auf einen Gewinn zu haben, gilt es, neun zum Teil nicht ganz einfache Fragen zu beantworten - aber keine Fachfragen, sondern Fragen, deren Antworten man in den Tiefen des SELFHTML-Raums und der angeschlossenen Fan-Projekte findet. Gelegenheit also, sich mal näher mit Forumsarchiv, Suche, dem SELFSPEZIAL-Raum usw. zu beschäftigen. Um zu dem Gewinnspiel zu gelangen, muss einfach das 18. Türchen des Adventskalenders geöffnet (angeklickt) werden.

11.12.2001 - Französisches SELFHTML Forum eröffnet[Bearbeiten]

Der französische SELFHTML-Raum ist seit den Abendstunden des 10. Dezember um eine wichtige Attraktion reicher: das Forum SELFHTML hat nun seine Pforten geöffnet. Damit hat das berüchtigte Original des SELFHTML Forums ein echtes Schwesterforum erhalten. Wir wünschen dem französischen Forum, dass es ebenfalls Geschichte schreiben und ähnlich wie das deutschsprachige Forum eine Mischung aus Fachaustausch-Plattform und Community-Treff werden wird. Besucher des deutschsprachigen SELFHTML-Raums, die des Französischen mächtig sind, werden ermutigt, öfter mal ins französische Forum reinzuschauen und sich dort an Diskussionen zu beteiligen.

05.12.2001 - Feature-Artikel über Zeilenumbruch mit Perl[Bearbeiten]

Das Thema klingt für alle, die sich mit Perl so einigermaßen auskennen, zunächst trivial. Doch immer wieder bringen die betriebssystemabhängigen Konventionen, mit welchen Steuerzeichen ein Zeilenumbruch realisiert wird, auch erfahrenere Programmierer in Schwierigkeiten. Roland Blüthgen geht in seinem Feature-Artikel Plattformübergreifendes Handling von Zeilenumbrüchen dem Thema Zeilenumbruch auf den Grund. Der Leser erfährt in diesem Artikel Genaueres zur Bedeutung des Steuerzeichens \n in Perl und viel über die korrekte Verwendung von Funktionen wie binmode oder chomp und den Unterschied zwischen den Patternzeichen $ und \z bei regulären Ausdrücken. Gerade für Programmierer von CGI-Scripts, die Daten unterschiedlicher Systemherkunft verarbeiten müssen, sind diese Erläuterungen sehr hilfreich.

01.12.2001 - SELFHTML Adventskalender 2001[Bearbeiten]

SELFHTML ist mehr als nur eine Dokumentation - seit Jahr und Tag gibt es auch eine starke SELFHTML Community, die sich in Forum und Chat herausgebildet hat und aus live-Treffen-erprobten Mitgliedern besteht. So kommt es, dass das SELFHTML-Projekt auch vom Leben der Menschen und dem Wechsel der Jahreszeiten nicht unberührt bleibt. Zum zweiten Mal wird den Stammbesuchern die Vorweihnachtszeit nun mit einem Adventskalender versüßt. Auf der Seite SPEZIAL Advent 2001, einem Angebot des Fan-Projekts SELFHTML Spezial, finden Besucher den Kaldender. Wie es sich für einen Adventskalender gehört, läßt sich jeden Tag ein Türchen öffnen. Dahinter verbergen sich Texte, Gedichte, kleine Geschichten - Wissenswertes, Nachdenkliches und Lustiges. In der letzten Woche vor Weihnachten wird dann noch ein Gewinnspiel dazu kommen, das aus einem Quiz besteht, und bei dem es isg. 10 handsignierte Fachbücher zu gewinnen gibt von Autoren, die in der SELFHTML Community verkehren.

25.11.2001 - Feature-Artikel über UTF8 und base64[Bearbeiten]

Ein neuer, mehrseitiger Feature-Artikel des Autors Tobias Kieslich mit dem Titel UTF-8 Konvertierung und base64-Codierung führt anschaulich in die Details dieser beiden Kodierungsverfahren ein. Die Programmierung entsprechender Kodierungs- und Dekodierungsfunktionen wird am Beispiel von JavaScript gezeigt und könnte in dieser Form beispielsweise zur Übertragung von unicode-gerecht kodierten Formulardaten eingesetzt werden, was etwa für mehrsprachige Foren oder Redaktionssysteme von Bedeutung sein könnte. Der Artikel eignet sich aber auch generell als Lektüre für alle, die sich näher mit der UTF-8-Kodierung für speicher-effizientes Unicode und/oder mit der base64-Kodierung für robuste Datenübertragungen befassen wollen.

25.11.2001 - Broschüre über barrierefreies Webdesign[Bearbeiten]

Jan Eric Hellbusch, der zum SELFHTML-Aktuell-Raum durch den Feature-Artikel Kontraste und andere Hürden - über barrierefreies Webdesign beigetragen hat, hat eine 88seitige Broschüre zum gleichen Thema herausgegeben. Unter der ISBN 87-90785-75-4 kann sie im Buchhandel bestellt werden. Nähere Informationen zu der Broschüre bietet der herausgebende KnowWare-Verlag auf einer Webseite zur Broschüre an. Die Broschüre kostet 8 DM und bietet eine Fülle von Informationen mit vielen Beispielen zu barrierefreiem Webdesign, also Webdesign im Hinblick auf Sehbehinderte und Menschen mit anderen körperlichen Einschränkungen. Die Broschüre ist außerdem die erste Veröffentlichung ihrer Art in deutscher Sprache.

21.11.2001 - Französische und spanische Übersetzung läuft[Bearbeiten]

Die Arbeiten an der Übersetzung von SELFHTML 8.0 in die Sprachen Französisch und Spanisch haben begonnen. Für die französische Übersetzung sorgt wieder Serge François, der auch schon die französische Version von SELFHTML 7.0 erstellt hat. Unterstützt wird er von Patrick Andrieu. Ebenfalls in Angriff genommen wurde die Übersetzung ins Spanische. Federführend ist hierbei wieder Virgilio Krumbacher aus Panama. Dieser hat sein bisheriges eigenes Web-Projekt radio-stations.net aufgegeben, um sich nun voll der SELFHTML-Übersetzung zu widmen. Unterstützt wird Virgilio Krumbacher von Astrid Steinmann alias "Stonie", die in Paraguay lebt.

21.11.2001 - Forumsarchiv 2001 jetzt auch durchsuchbar[Bearbeiten]

Die SELFHTML Suche berücksichtigt jetzt auch das Forumsarchiv des Jahres 2001. Zuvor war das Durchsuchen des neuen Forumsarchivs noch nicht möglich, weil das Archiv auf einer völlig anderen Datenspeicherung basiert als das Archiv früherer Forumsjahre. Die jetztige Lösung ist allerdings nur eine Zwischenlösung. An einer gänzlich neuen, auf MySQL-Anbindung basierten Suche über den gesamten SELF-Raum inklusive Forum wird derzeit gearbeitet. Die geplante neue Suche, eine Indexsuche mit nachgeschalteter Volltextsuche über alle Dokumente mit Suchtreffern, wird eine deutlich bessere Performance bringen.

20.11.2001 - Erstes Errata zu SELFHTML 8.0 verfügbar[Bearbeiten]

Der Fehlerteufel hat auch in SELFHTML 8.0 wieder kräftig zugeschlagen. Zahlreiche Fehler wurden denn auch gleich in den ersten Tagen nach Erscheinen der neuen Version gemeldet. Daraus wurde nun ein erstes Errata fertiggestellt. Das Errata wird separat zur Originalversion angeboten, um ein Versionen-Chaos bei den Download-Anbietern zu vermeiden. Alles weitere - Downloadmöglichkeit, Installationshinweise usw. - sind auf der Seite SELFHTML Errata zu finden. An dieser Stelle nochmals eine Bitte: Für Fehler in SELFHTML 8.0 bitte das Formular verwenden, das im Editorial von SELFHTML auf der Seite Fehler in SELFHTML melden zu finden ist. Nur so ist eine einheitliche Datenverarbeitung bei den Fehlermeldungen moeglich.

16.11.2001 - SELFHTML 8.0 als Buch ab sofort voraus bestellbar[Bearbeiten]

Die Buchumsetzung der neuen Version von SELFHTML ist in vollem Gange. Mit dem Erscheinen des Buches, das den Titel HTML & Web-Publishing Handbuch erhalten wird, rechnet der herausgebende Franzis-Verlag im Januar 2002. Über das Online-Angebot von SELFHTML aktuell haben Sie die Möglichkeit, das Buch schon jetzt vorab zu bestellen. Das Bestellformular sowie alle weiteren Einzelheiten zu dem künftigen Buch finden Sie auf der neuen Version der Seite SELFHTML als Buch. Durch die dort angebotene Direktbestellung beim Verlag unterstützen Sie den Autor von SELFHTML zusätzlich!

15.11.2001 - Neuer Feature-Artikel zu Buttons mit CSS[Bearbeiten]

Navigationsleisten mit Buttons, die beim Überfahren mit der Maus (onMouseover) eine andere Gestalt annehmen, gehören zum modernen Webdesign-Standard. Normalerweise werden solche Buttons als Grafiken erstellt, und die dynamischen Effekte werden mit Hilfe von JavaScript realisiert, etwa so, wie im SELFHTML-Beispiel Dynamische grafische Buttons beschrieben. In seinem neuen Feature-Artikel Mouseover-Buttons mit CSS zeigt René Maroufi eine alternative Lösung auf, die ohne Grafik und ohne JavaScript auskommt. Allein mit Hilfe geeigneter CSS-Formatierungen und dem Pseudo-Format hover entstehen ansprechende, ressourcenfreundliche und leicht zu wartende Navigationsleisten.

07.11.2001 - SELFHTML 8.0 schießt Moorhühner ab[Bearbeiten]

SELFHTML 8.0 hat nicht nur hier auf dem Server, sondern auch an anderen Stellen einen Traumstart hingelegt. In den Top-Downloads der Zeitschrift PC-Welt etwa setzte sich die neue Version auf Anhieb von 0 auf Platz 1 der Hitliste und lies dabei sogar den bisherigen Dauerbrenner "Moorhuhn 3" hinter sich. Bei den aktuellen Top-Downloads von ZDNet ist SELFHTML 8.0 zum Zeitpunkt dieser News auf Platz 4 gelistet.

04.11.2001 - SELF-Entry - Umstieg auf den eigenen Server[Bearbeiten]

Die meisten privaten und "small-business"-Anbieter von Webseiten beginnen erst einmal mit einem Hosting-Angebot der Kategorie "virtual hosting". Dabei stellt sich jedoch nach einiger Zeit oft heraus, dass Wünsche auftauchen, die das Angebot nicht befriedigen kann - vor allem zusätzliche Software, die man sich auf dem Server wünscht, andere Konfigurationen usw. Wer an diesem Punkt angelangt ist, sollte sich Gedanken machen, ob sich ein Umstieg in die nächsthöhere Klasse, das "Server-Hosting", lohnt. Mittlerweile fallen in dieser Klasse die Preise deutlich und werden für engagierte Hobbyisten, Agenturen und kleinere Firmen erschwinglich. Unser Provider Primekom, der unseren Server sponsort, ist auf Server-Hosting spezialisiert und bietet nun im Zuge der Veröffentlichung von SELFHTML 8.0 ein namensgerechtes Einsteiger-Paket an: SELF-Entry. Für unter 100 DM im Monat können Sie damit Ihren eigenen Server-Rechner im Netz betreiben. Via SSH haben Sie vollen root-Zugang und können auf dem Rechner z.B. weitere Server-Software Ihrer Wahl installieren, User verwalten, Subdomains einrichten usw. Kein anderer Kunde des Providers teilt die gleichen Festplatten-, Arbeitsspeicher- und Prozessor-Ressourcen - der Rechner arbeitet ausschließlich für das eigene Web-Angebot.

03.11.2001 - Explorer-Prozess beendet[Bearbeiten]

Wie erst jetzt aus "gut unterichteten Kreisen" bekannt wurde, ist das Verfahren Münz/Symikron beendet. Nach unserem Sieg in zweiter Instanz darf der Link auf den FTP Explorer also weiterhin gesetzt werden. Bedauerlich ist jedoch, dass die Gegenseite nicht den Mut hatte, eine Revision vor dem Bundesgerichtshof zu wagen. Man zog es offenbar vor, sich mit der Schlappe abzufinden und still und heimlich an anderer Stelle weiter abzumahnen. Fazit: das Verfahren ist siegreich beendet, aber die eigentlichen Probleme sind nicht gelöst. Mittlerweile ist die Meldung auch im Heise Newsticker unter dem Titel Münz-Urteil im "Explorer"-Streit rechtskräftig zu lesen. In den nächsten Monaten werden wir in Ruhe entscheiden, wie die überschüssigen Spendengelder im Sinne der Spender und der Netzgemeinde am sinnvollsten investiert werden können.

02.11.2001 - Presse zu SELFHTML 8.0[Bearbeiten]

An dieser Stelle nochmals eine Auflistung bekannter Rezensionen zu SELFHTML 8.0 in der Online-Welt:

(Anmerkung: Die nicht verlinkten Seiten sind mittlerweile nicht mehr online. --MScharwies (Diskussion) 11:23, 18. Apr. 2015 (CEST))

02.11.2001 - Linkverzeichnis erneuert[Bearbeiten]

Im Zuge von SELFHTML 8.0 wurde das SELFHTML Linkverzeichnis überarbeitet. Ziel war es, die Links schneller zugänglich zu machen. Das Linkverzeichnis ist nun nicht mehr so tief verschachtelt. Es finden sich mehr Links zu einem Thema auf einer Seite. Die Vorschau-Grafiken sind entfallen, damit die Seiten schneller geladen werden, und damit die Pflege des Linkverzeichnisses einfacher ist. Ganz fertig ist die Umsetzung noch nicht, die Arbeiten werden jedoch innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen abgeschlossen sein.

02.11.2001 - Neuer Server geht online![Bearbeiten]

Die Domains teamone.de und selfhtml.com.fr werden ab sofort von einem neuen Server-Rechner aus serviert. Der "Neue" wartet mit Dual Athlon 1.2 GHz CPU, 4x256MB RAM und isg. knapp 60GB Plattenspeicher, FreeBSD 4.3 OS und 10MBit-Anbindung auf. Ein dickes Danke geht an dieser Stelle an Christian Kruse, Kirsten Evers und Swen Wacker, die den Erwerb des neuen Rechners finanziell unterstützt haben. Christian Kruse hat ihn eingerichtet und konfiguriert. Wir hoffen, mit dem neuen Rechner und der besseren Anbindung weniger Engpässe und mehr Zufriedenheit bei den Besuchern zu erzielen. Mit dem neuen Server wurde auch einiges neu strukturiert. So wird jetzt viel mit Subdomains gearbeitet. Dadurch ändern sich viele Adressen. Die Portalseite zu SELFHTML hat nun etwa die Adresse http://aktuell.de.selfhtml.org/, die SELFHTML-Dokumentation hat die Adresse http://de.selfhtml.org/, das Forum ist unter http://forum.de.selfhtml.org/ erreichbar, und die Suche unter http://suche.de.selfhtml.org/. In einigen Wochen wird der Server dann nochmals seinen Standort und damit seine IP-Adresse wechseln. Dann wird er sein endgültiges Zuhause haben.

01.11.2001 - SELFHTML geht vorzeitig online - und wie![Bearbeiten]

In den Morgenstunden des 28.10. wurde auf der Einstiegsseite des wegen Server-Umzugs geschlossenen Lounge-Forums ganz unauffällig ein Link für Insider angeboten - er führte auf eine nice_to_have.zip. Mit dem Bereitstellen für die breite Öffentlichkeit sollte dagegen noch gewartet werden, bis der neue Server online ist und die Links auf die neuen Subdomain-Adressen innerhalb von SELFHTML 8.0 funktionieren. Doch diese Rechnung sollte nicht aufgehen. Am 29.10. um 17:37 meldete der Heise Newsticker: SELFHTML in Version 8.0 erschienen. Die Meldung, laut Heise-Redaktion von mehr als 80.000 Anwendern gelesen, sorgte dafür, dass binnen kürzester Zeit der Web-Server von teamone.de zusammenbrach. Dank dem schnellen Handeln unseres Webmasters Christian Kruse wurden Zugriffe auf die temporäre Download-Adresse auf andere Adressen umgeleitet. Um den gewaltigen Ansturm von 30.000 Downloads allein in den ersten 7 Stunden zu bewältigen, war ein großer Pool von Download-Adressen erforderlich, die auch in phantastischer Geschwindigkeit von Netz-Usern zur Verfügung gestellt wurden. Wir hoffen nun, dass die etwas verzwackten organisatorischen Umstände, die bislang ein Online-Gehen des neuen Server-Rechners verhindern, nun auch bald gelöst sein werden.

11.10.2001 - SELFPHP geht online![Bearbeiten]

Das erste offizielle SELFHTML-Partnerprojekt mit SELF- im Namen geht online: SELFPHP von Damir Enseleit. Die Dokumentation, die unter der Adresse http://www.selfphp3.de/ ihre Heimat hat und demnächst auch - genau wie SELFHTML - im Franzis-Verlag als Buch erscheinen wird, liegt im SELFHTML-Layout vor. Sie enthält in der Version 1.0 eine vollständige Referenz der zahlreichen Funktionen von PHP. Rund um die Dokumentation wird in den nächsten Tagen und Wochen auch noch ein Aktuell-Raum eingerichtet, unter anderem mit einem eigenem Forum zu PHP. Innerhalb von SELFHTML und vom Selfaktuell-Raum wird SELFPHP künftig an allen fachlich relevanten Stellen verlinkt. Auch eine Suche über beide Räume ist künftig geplant. Aus Sicht der Anwender ergibt sich damit ein relativ nahtloses Navigieren zwischen den beiden Räumen, und "PHP" ist ab sofort kein Thema mehr, das in der SELF-Welt zu kurz kommt.

30.09.2001 - OLG-Urteilstext liegt vor[Bearbeiten]

Das Urteil des vor dem OLG Düsseldorf gewonnenen Prozesses um den FTP-Explorer (siehe Nachricht vom 19.09 weiter unten) liegt nun schriftlich vor. Unter der Adresse http://www.transpatent.com/ra_krieger/explorer.htm kann das Urteil eingesehen werden. Wie erwartet setzt sich das Gericht nicht mit der Link-Problematik auseinander und bestätigt die Feststellung des LG, der beanstandete Link sei ein "Handeln im geschäftlichen Verkehr" und damit eine potentielle Quelle für Markenrechtsverletzungen. Das Urteil zu unseren Gunsten wird stattdessen markenrechtlich mit der Schwäche der Symicron-Marke "Explorer" begründet.

26.09.2001 - SELFHTML en français![Bearbeiten]

Ab sofort ist der SELFHTML-Raum annähernd doppelt so groß wie bisher! Denn die gesamte Version 7.0 von SELFHTML sowie Teile von SELFHTML aktuell wurden ins Französische übersetzt. Beim Aufruf erscheint die Portalseite ("La page d'accès de SELFHTML") von "SELFHTML actuel". Von dort aus sind die gewohnten Links aufrufbar. Das französische Angebot folgt in seinen Rubriken dem deutschsprachigen Angebot - bestehend aus der Dokumentation SELFHTML, aus Feature-Artikeln, Linkverzeichnis usw. Auch ein Forum wird es demnächst geben, und der französische Chat-Kanal #SELFHTML_FR steht bereits zur Verfügung. Grundstein für das französischsprachige Angebot ist die unglaubliche Leistung von Serge François. In fast einjähriger Arbeit hat er SELFHTML 7.0 Seite für Seite übersetzt. Auf dem Server steht ihm nun unser "Haus-Franzose" Patrick Andrieu zur Seite. Derzeit arbeiten beide intensiv an Übersetzungen von Feature-Artikeln und anderen Inhalten des Aktuell-Raums. Die Übersetzung von SELHTML 8.0, das voraussichtlich in der zweiten Oktoberhälfte an den Start gehen wird (zeitgleich mit unserem neuen, schnelleren Server-Rechner), wird dann ebenfalls sofort in Angriff genommen.

25.09.2001 - Banner auf der Startseite[Bearbeiten]

Etwas weniger dezent als vorher gestaltet sich die neue Werbung auf der Einstiegsseite von SELFHTML aktuell. Das zuvor unten plazierte Banner von Primekom, dem Provider und Sponsor des SELFHTML Web-Angebots, hat sich als wirkungslos erwiesen. Stattdessen werden nun im Seitenkopf aktuelle Angebote des Providers beworben. Es handelt sich um Angebote, die für die typische Zielgruppe der SELFHTML-Anwender interessant sein könnten. Die Werbung beschränkt sich auf die Einstiegsseite, denn SELFHTML hat auch weiterhin den Anspruch, ein "störungsfreies" Informationsangebot zu sein.

19.09.2001 - 2:0 in Sachen FTP-Explorer![Bearbeiten]

Das OLG Düsseldorf hat an diesem Tag das Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 20.9.2000 bestätigt, wonach der Link in SELFHTML auf die Homepage der FTP-Software "FTP-Explorer" zulässig ist. Alle, die in diesem Musterprozeß in Sachen Linkhaftung die Daumen gedrückt haben, dürfen sich also über einen weiteren Sieg freuen. In der freilich noch nicht vorliegenden schriftlichen Urteilsbegründung setzt das Oberlandesgericht aber offenbar keine wesentlichen neuen Akzente, sondern folgt in der Argumentation weitgehend dem früheren Landesgerichtsurteil. Der Prozeßgegner Symicron, vertreten durch Abmahn-Spezialist Freiherr von Gravenreuth, kann nun versuchen, als dritte und letzte Prozeß-Instanz den BGH anzurufen. Ob der Prozeßgegner diesen Schritt unternehmen will, ist momentan noch nicht bekannt. Einzelheiten zu dem ganzen Verfahren finden Sie im Special Recht+Links.

07.09.2001 - Site-Verwaltung mit CVS[Bearbeiten]

Große Web-Sites haben einiges mit großen Software-Entwicklungs-Projekten gemeinsam: es arbeiten oft mehrere Personen daran, und es gibt oft mehrere, wichtige Zwischenstände davon. Für die Verwaltung solcher Projekte gibt es Versionen-Verwaltungs-Software, die Datenkonsistenz bei Mehrbenutzer-Betrieb und Versionenkontrolle erlaubt. Mittlerweile setzt sich in diesem Bereich ein Open-Source-Produkt als defacto-Standard durch, ähnlich wie es bei Apache im Bereich der Web-Server der Fall ist: ein Produkt namens CVS. In dem neuen Feature-Artikel Versionskontrolle von Webseiten am Beispiel CVS erklärt der Autor Franz Prilmeier das Verwalten von Web-Sites mit CVS.

04.09.2001 - Apache-Konfiguration ins Deutsche übersetzt![Bearbeiten]

Die Datei httpd.conf ist die zentrale Konfigurationsdatei des marktbeherrschenden Freeware-Webservers Apache. Zu den einzelnen Konfigurationseinträgen enthält diese Datei etliche nützliche und hilfreiche Kommentare - allerdings, wie nun mal üblich, auf Englisch. In dem neuen, mehrseitigen Feature-Artikel httpd.conf in deutscher Sprache hat Christoph Schnauß diese Datei ins Deutsche übersetzt. Getrennt nach den zum Teil unterschiedlichen Distributionen für Linux und Windows, und "angereichert" durch Hinweise zur Installation und zur lokalen Konfiguration. Der Artikel richtet sich an alle, die sich z.B. eine HTTP- und CGI-Umgebung lokal installieren und dabei gleich den Web-Server verwenden wollen, der auch in der Web-Praxis meistens zum Einsatz kommt. Wer Spezialinformationen zum Apache-Server sucht, kann den Links am Ende des Artikels folgen - dort ist dann allerdings wieder Englisch angesagt.

22.08.2001 - Forum muß für einige Wochen schließen[Bearbeiten]

Das SELFHTML Forum hat wieder mal für eine Weile geschlossen. Die Gründe sind diesml rein technischer Natur und werden auf der Startseite des geschlossenen Forums genannt. Der SELF-Raum wird deshalb nicht ruhen. An mehreren Orten wird derzeit fieberhaft gearbeitet, und wenn alles gut geht, wird der "Gesamtraum" bis zur Wiedereröffnung des Forums um einiges größer sein als bisher.

16.08.2001 - Feature-Artikel über Upload-Check[Bearbeiten]

Die Möglichkeit, einem Anwender via HTML-Formular zu ermöglichen, Dateien auf den Server hochladen zu können, ist eine feine Sache. Aber wie stellt man sicher, daß kein offensichtlicher Unsinn hochgeladen wird? In dem neuen Feature-Artikel Dateiupload und Überprüfung mit PHP zeigt Ludwig Ruderstaller, mit welchen PHP-Bordmitteln sich eine hochgeladene Datei auf Dateityp, Größe usw. überprüfen läßt.

07.08.2001 - Feature-Artikel zum Font-Size-Problem[Bearbeiten]

Mit CSS können Sie Schriftgrößen exakt festlegen. Diese Aussage ist zwar korrekt, aber in der Praxis sieht es vor allen unter verschiedenen Betriebssystemen doch wieder unterschiedlich aus. In dem neuen Artikel Das Windows/Mac font-size-Problem zeigt der Autor Rene Grassegger anhand von Beispielen und Rechenexempeln genau, wo die Probleme liegen und wann sie auftreten. Der Artikel diskutiert auch die möglichen Lösungen und stellt sie vor. Eine wichtige Lektüre für alle, die viel mit CSS arbeiten.

29.07.2001 - Forumsarchiv ist nun verfügbar[Bearbeiten]

Nach einem Tag Schließung ist das SELFHTML-Forum nun wieder verfügbar. Die völlige Sperrung war für Wartungsarbeiten zwecks Aktualisierung notwendig, um einen konsisten Zustand während der Umbauarbeiten zu gewährleisten. Die wesentliche Neuerung ist das nun endlich wieder komplett verfügbare Seite Forumsarchiv. Seit der Wiedereröffnung des Forums waren neuere Beiträge aufgrund einer geänderten Datenstruktur nicht mehr im Archiv einsehbar. Der zugehörige Archivviewer wurde nun fertig gestellt und ist im Einsatz. Weitere Änderungen verstecken sich eher unter der Oberfläche, so beispielsweise eine Korrektur der HTML-Dateien des alten Archivs und eine Überarbeitung grundlegender Bestandteile des Forumsscripts. André Malo und Frank Schönmann haben hier ganze Arbeit geleistet. SELFHTML möchte hiermit herzlichst Danke sagen.

11.07.2001 - Neuer Feature-Artikel zu SQL-Datenanbindung mit Perl[Bearbeiten]

Ein neuer Feature-Artikel zeigt sehr schön, wie eine einfache Datenbank in MySQL angelegt wird, und wie mit Perl darauf zugegriffen wird. In dem Artikel Lutz Eymers' Sitemap-Script mit Datenbank von Andreas Waldemar Wawrzinek werden die Daten der Datenbank verwendet, um eine Sitemap, also eine baumorientierte Verweisliste in einem separaten "Fernbedienungsfenster", mit Inhalten zu speisen. Die Sitemap selber, eine DHTML-Anwendung, wurde bereits früher in dem Artikel Seite Sitemap mit JavaScript und Layers von Lutz Eymers beschrieben. DerArtikel von Andreas Waldemar Wawrzinek ist ein gutes Beispiel für moderne Cross-Over-Lösungen, bei denen ganz verschiedene Web-Techniken zum Einsatz kommen - in diesem Fall einerseits die serverseitige Datenanbindung, und andererseits die DHTML-Technik der Sitemap.

04.07.2001 - Zwei weitere neue Feature-Artikel[Bearbeiten]

Die Umstrukturierung der Feature-Artikel löst offenbar einen Boom an neuen Eingängen aus. Zwei brandneue Artikel richten sich an fortgeschrittene Programmierer und behandeln Themen, bei denen gleich mehrere Programmiersprachen und Web-Techniken zum Einsatz kommen. Der Artikel Webweiter Zugriff auf Resourcen für Applets von Simon Reinhardt schlägt Lösungen vor, wie das Problem umgangen werden kann, daß Java-Applets nicht auf fremde Server zugreifen können. Die eine Lösung führt über eine zwischengeschaltete PHP-Datei, die anderen über einen eigenen Java-Proxyserver. Der Artikel Seite Datenbanken mittels Javascript nutzen von Dr. Martin Hug benutzt ebenfalls PHP oder Perl als Zwischenstation, und zwar um eine Verbindung herzustellen zwischen einer serverseitigen Datenbank und einem Array-basierten Datenaufnahmespeicher in JavaScript, der die Daten aus der Datenbank ohne weiteren Serverzugriff im Browser "onClick", "onMouseover" usw. zur Verfügung stellen kann.

02.07.2001 - Noch ein neuer Feature-Artikel[Bearbeiten]

Ein weiterer neuer Feature Artikel von Stefan Puff mit dem Titel Wertübergabe zwischen Dokumenten - Teil 2 beschäftigt sich mit dem Thema "JavaScript-Variablen zwischen Dokumenten austauschen" (Teil 1 dieses Themas wird bereits in dem Artikel Wertübergabe zwischen Dokumenten von Hatto von Hatzfeld behandelt). Wertübergabe ist beispielsweise für Formulare wichtig, die sich über mehrere Seiten erstrecken, und auch bei elektronischen Shops mit "Einkaufswagen-Funktion" müssen Daten zwischen mehreren Seiten ausgetauscht werden. Stefan Puff stellt zwei Lösungen vor: eine mit Frames, und eine mit Datenübergabe via URL-Adreßzeile.

30.06.2001 - Feature-Artikel neu strukturiert[Bearbeiten]

Die SELFHTML Feature-Artikel wurden in eine neue Struktur gebracht. Wegen der immer größer werdenden Anzahl von Artikeln gibt es nun Unterverzeichnisse mit sprechenden Namen für Themengebiete, und auch die Verweisstruktur ist entsprechend angelegt. Jeder Artikel hat nun sein eigenes Unterverzeichnis, und zu jedem Feature-Artikel kann ab jetzt sogar ein eigenes cgi-bin-Verzeichnis gehören, sofern der Artikel CGI-Scripts benötigt. Zur Einweihung der neuen Struktur gibt es denn auch gleich drei neue Artikel: Astrid Steinmann alias Stonie geht in ihrem Artikel Ein Forum, ein Forum - ein Königreich für ein Forum der Frage nach, wann ein Web-Anbieter sich ein Web-Forum zulegen sollte, welchen Aufwand der Betrieb eines Forums bedeutet, und mit welchen Typen Forumsbesucher zu rechnen ist. Franz-Josef Herpers alias fjh, der sich im SELFHTML-Forum als XML-Kenner einen Namen gemacht hat, geht in seinem Artikel XML-Namensräume und Validierung auf Namenskonfliktprobleme bei Verwendung von Elementen aus zwei (oder mehr) Dokumenttyp-Definitionen (DTD) ein. Der dritte neue Artikel schließlich, Kontraste und andere Hürden - über barrierefreies Webdesign von Jan Eric Hellbusch zeigt, wie sich typische moderne Webdesign-Techniken auf Screen-Reader, also Vorlese-Einrichtungen für Sehbehinderte, auswirken. Weitere neue Feature-Artikel von entsprechender Qualität sind willkommen. Interessenten können sich auf der Seite Haben Sie einen Beitrag? informieren.

28.06.2001 - Wir stellen vor ...[Bearbeiten]

Seit 1995 die erste Version von SELFHTML erschienen ist, ist der SELFHTML Hyperraum gewaltig gewachsen. Längst wird er nicht mehr nur von Stefan Münz alleine oder seiner Mitredakteurin Astrid Keßler betreut. Im Hintergrund werkelt ein ganzes Team fleißiger Helfer und leistet professionelle Arbeit. In manchen Detailfragen sind diese "Developer" sogar der direkte und bessere Ansprechpartner. Zeit also, das Team einmal direkt vorzustellen und an dieser Stelle vielen Dank zu sagen.

27.06.2001 - BestOf Chat[Bearbeiten]

Was dem Forum das Archiv ist dem Chat sein BestOf. Eifrige Chatbesucher kennen das Angebot von Christian Kruse schon länger. Nun wurde es wurde es mit einer Oberfläche und einem Formular zum Einreichen weiterer Beiträge versehen. Dies ist Anlaß für uns, dieses Fanprojekt endlich auch unter Seite SELFFAN zu verlinken.

27.06.2001 - Mündliche Verhandlung ohne Ergebnis[Bearbeiten]

Die mündliche Verhandlung vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf in Sachen FTP-Explorer zwischen SELFHTML und Symikron (Einzelheiten siehe Recht+Links), die heute vormittag stattfand, brachte keine Hinweise darauf, wie das Gericht sich entscheiden wird. Verhandelt wurden aus unserer Sicht uninteressante Details wie die Tatsache, daß Microsoft eine Maus mit Namen Explorer anbietet, wobei das Wort 'Explorer' dort ohne den Zusatz 'Windows-' oder 'Internet-' verwendet wird. Am 19. September 2001 will das Gericht sein Urteil bekannt geben. Wie der Fall danach weitergeht, wird sich dann entscheiden.

19.06.2001 - 9. Themenchat[Bearbeiten]

Fast ein Jahr lang hat es bei SELFHTML aktuell keinen Themenchat mehr gegeben. Nun soll diese Tradition am 28. Juni 2001 wieder aufleben. Thema dieses ersten Events in diesem Jahr wird sein "Höflichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr - Freud' und Leid mit Foren". Die Moderation übernimmt diesmal Astrid Steinmann, auch bekannt als Stonie. Weitere Informationen finden sich auf der Seite zum Themenchat.

13.05.2001 - Link-Verzeichnis um Forums-Auslese ergänzt[Bearbeiten]

Die Forumsauslese hat bei SELFHTML aktuell eine lange Tradition und viele Leser gefunden. Trotzdem stand das beliebte Dokument stets etwas abseits der Angebote des SELFHTML Hyperraumes. Dies soll sich ändern. Die Forums-Auslese wird künftig nahtlos in die Feature-Artikel und das Link-Verzeichnis integriert werden. In einem ersten Schritt hat André Laugks nun das Link-Verzeichnis um die Tipps aus der Forums-Auslese ergänzt.

02.05.2001 - Spendengelder jetzt auf unabhängigem Anderkonto[Bearbeiten]

Die Spendengelder für unseren Rechtsstreit gegen den Abmahnbaron Günther Freiherr von Gravenreuth und den von seine Mandantin Symicron werden in diesen Tagen auf ein unabhängiges Anwalts-Anderkonto transferiert. Treugeber ist SELFHTML-Autor Stefan Münz. Innerhalb unserer Dokumentation Seite Recht und Links zum laufenden Verfahren weisen wir auf einer neu eingerichteten Seite Seite Details zum "Recht und Links" Spendenkonto aus. Spender, die uns ab jetzt unterstützen wollen, müssen die geänderten Kontodaten beachten. Im Abschnitt Sie möchten uns unterstützen? ist die neue Bankverbindung genannt.

01.05.2001 - SELFHTML Forum wiedereröffnet[Bearbeiten]

Das "legendäre" SELFHTML Forum hat ab sofort wieder geöffnet. Unter der gewohnten Adresse kann jetzt wieder über Fachthemen, Internet-Themen und Menschlich-Allzumenschliches diskutiert werden. Rein äußerlich sieht das neue Forum fast genauso aus wie das alte. Es ist jedoch von Grund auf neu programmiert worden. Die Entwickler André Malo, Frank Schönmann und Thomas J. Sebestyen, die aus der SELF-Community stammen, haben eine Forums-Software geschaffen, deren Datenhaltung auf XML basiert, und die strikt modular programmiert ist. Das Forum ist Freeware und wird als Open-Source-Projekt weiterentwickelt. Unter der Projektadresse http://sourceforge.net/projects/selfforum/ sind die Quelltexte downloadbar, und Interessierte können Vorschläge zum Projekt einbringen.

25.04.2001 - Neues Portal öffnet seine Tore[Bearbeiten]

Schon längst besteht der SELFHTML Hyperraum aus mehr als der Kerndokumentation SELFHTML. Das Portal SELFHTML aktuell weist eine ganze Reihe weiterer und ebenso frequentierter Angebote aus. Etwas versteckt unter SELFHTML live! fanden sich bisher auch die externen Community-Seiten. Das sind Projekte von Fans und Mitgliedern der SELFHTML Community zu und rund um SELFHTML, allen voran deutschsprachige SELFSPEZIAL, dem wohl bekanntesten dieser Projekte. Doch das Angebot wächst und wächst. Jüngster Neuzugang ist SELF Mail von Roman Pfarrhofer, eine kommentierte Aufbereitung skuriler, außergewöhnlicher und witziger Mails an die SELFHTML Redaktion. SELF Mail ist auch gleichzeitig Anlaß dafür, diese externen Community-Seiten neu zu ordnen und unter dem Dach von SELFHTML Fan-Projekte zusammenzufassen. Dieses neue Portal ist Einstieg in die Menscheleien des SELFHTML Hyperraums.

20.04.2001 - Neuer Feature-Artikel für JavaScript-Fans[Bearbeiten]

Wer viel mit Dynamic HTML zu tun hat, kennt das Problem: oft müssen mit JavaScript große Teile einer Webseite erzeugt und mit document.write ins Anzeigefenster des Browsers geschrieben werden. Bei einfachen Webseiten ist das unproblematisch, aber leider sind gerade jene Seiten, die DHTML in dieser Form einsetzen, meist auch vom Design her recht aufwendig. Beliebt ist dabei nach wie vor die Möglichkeit, mit Hilfe von Tabellen-Konstrukten Ordnung auf einer Seite zu schaffen. Wer aber schon einmal mit JavaScript dynamisch komplexe HTML-Tabellenlayouts erzeugt hat, weiß ein Klagelied zu singen von der Unübersichtlichkeit, die dabei im JavaScript-Code entsteht. Für diesen Zweck hat der Autor Peter Seliger ein eigenes JavaScript-Objekt für HTML-Tabellen erstellt, das er in seinem Feature Artikel Eigenes table-Objekt in JavaScript ausführlich vorstellt. Das table-Objekt ist auch ein Lehrbeispiel dafür, wie die Möglichkeit, eigene Objekte in JavaScript zu erzeugen, sinnvoll genutzt werden kann.

29.03.2001 - SELFHTML User Watch erneuert[Bearbeiten]

Der Seite SELFHTML User Watch, vor Jahr und Tag eingeführt, um Web-Autoren, die unsere Seiten besuchen, eine einfache Browser-Statistik anzubieten, hat eine neue technische Basis erhalten. Die ausgegebenen Daten basieren nunmehr auf den Server-Statistiken und nicht mehr wie vorher auf einem eigenen Zähler. Die Ausgabe des User Watch berücksichtigt jetzt auch neuere und unbekanntere HTTP-Clients. Die Konzeption des User Watch sieht ferner Erweiterungen vor, so daß wir in Zukunft weitere Statistikdaten für Webseiten-Autoren anbieten können, z.B. zum typischen Surf-Verhalten von Usern.

29.03.2001 - Düsseldorfer Urteil macht Abgemahnten Mut[Bearbeiten]

Die schriftliche Begründung des OLG-Urteils im Fall Strieder/Symikron, die nun veröffentlicht wurde, kann als knallharte Ohrfeige gegen jede Art von Serienabmahnung mit Kostenanspruch verstanden werden. Das Urteil, dessen Urteilstext einsehbar ist, spricht auch deutlich davon, daß bei derartigen, auf Suchmaschinentreffern basierenden Serienabmahnungen, wie sie Symikron in Sachen Explorer veranlaßt hat, überhaupt keine Einschaltung eines Rechtsanwalts erforderlich sei. Nicht einmal eine postalische Abmahnung sei notwendig. Da alle Abgemahnten eigene Homepages betreiben, sei eine Abmahnung per E-Mail der angemessene Weg. Dann kann der Abgemahnte immer noch entscheiden, ob er die Abmahnung akzeptiert oder sich gerichtlich dagegen zur Wehr setzt. Die völlig überzogenen und allzu offensichtlich als illegale Einnahmequelle dienenden Abmahnkosten, die Günther Freiherr von Gravenreuth seinen Abmahnopfern auferlegt habe, seien nicht haltbar, so das Gericht, das sogar "deutliche Berührungspunkte zum Gesichtspunkt des Rechtsmissbrauchs" in dem Vorgehen des Münchener Anwalts sah. Dieses Urteil macht in seiner Deutlichkeit allen Abgemahnten Mut. Idealerweise müßten sich nun alle Explorer-Abgemahnten, die ihre Kostennote von mehr als 1800,- DM bezahlt haben, zusammenfinden und in einer Sammelklage den Anspruch auf Kostenrückerstattung einfordern, unabhängig von der weiterhin offenen Frage der Rechtmäßigkeit der markenrechtlichen Verletzungsgefahr, die Symikron in den Explorer-Links sieht. Mehr zum Urteilstext des Düsseldorfer Oberlandesgerichts im Heise Newsticker unter dem Beitrag Kein Kostenanspruch für "Explorer"-Abmahnungen

27.03.2001 - Neuer Feature-Artikel zum Thema Spam[Bearbeiten]

Werbemüll im Mailpostfach ist eine der leidigsten Seuchen des Internets. Obwohl Spam so unbeliebt ist, glauben immer noch viele Anbieter, diese Art der Werbung habe ein günstiges Kosten-/Leistungs-Verhältnis. Roman Racine wendet sich in seinem Feature-Artikel E-Mail Werbung (Spam) vor allem auch an jene, die mit dem Gedanken spielen, Spam für ihre Zwecke einzusetzen. Roman Racine klärt auf. Er zeigt, welchen Schaden Spam anrichtet, und wie wenig Nutzen es bringt. Seine eigene Homepage ( http://www.trash.net/~roman/) stellt sich ebenfalls in den Dienst der Anti-Spam-Aufklärung.

14.03.2001 - SELFHTML und SELFHTML aktuell Top 1% bei ciao.com[Bearbeiten]

Beim Internet-Verbraucherportal ciao.com rangieren sowohl die Einstiegsseite von SELFHTML als auch die von SELFHTML aktuell hier auf dem Server unter den Top 1% aller Angebote. In der Bibliothek von ciao.com, die über 2 Millionen privater Testberichte zu Verbrauchsgütern und unter anderem auch zu Internet-Angeboten enthält, hat SELFHTML es auf bislang 58 Testberichte gebracht und SELFHTML aktuell auf 35. SELFHTML hat dabei als Mittelwert 5 von 5 möglichen Auszeichnungssternen erhalten, SELFHTML aktuell 4.5 Sterne. Angebote, zu denen mehr als 30 Testberichte existieren, und die dabei mehr als 4 Sterne im Mittel erreichen, erhalten als Auszeichnung den sogenannten Ciao Produktstar. Die Testberichte sind selbstverständlich auch online abrufbar: Testberichte zu SELFHTML und Testberichte zu SELFAKTUELL

14.03.2001 - Termin für mündliche Verhandlung steht fest[Bearbeiten]

Wie der uns vertretende Anwalt Dr. Jochen Krieger mitteilt, wurde die mündliche Verhandlung in Sachen Explorer zwischen Münz/Symicron vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf auf Mittwoch, den 27.06.2001, um 9.45 Uhr in Saal A 208 terminiert.

08.03.2001 - Die Marke "Explorer" wackelt[Bearbeiten]

Die Netzgemeinde holt weiter zum Gegenschlag aus gegen das "Explorer-Syndikat", bestehend aus der Firma Symicron und dem abmahnwütigen Rechtsanwalt Freiherr von Gravenreuth. Die Zeitschrift Internet World berichtet in einem Artikel mit dem Titel Marke "Explorer" muß gelöscht werden über Recherchen, die man in der letzten Zeit durchgeführt hat. Dabei kam zu Tage, daß Symicron die Software, die angeblich als "Explorer" vertrieben wird und den Markenanspruch begründet, bei Abnehmern gar nicht unter diesem Namen bekannt ist.

26.02.2001 - Zwei neue Feature-Artikel[Bearbeiten]

Nachdem die redaktionellen Erweiterungen im SELF-Raum in den letzten Wochen infolge des Umzugs etwas leiden mußten, geht es nun wieder weiter mit neuen Inhalten. Zwei neue Feature-Artikel machen den Anfang. Der Artikel Fileupload per Perl/CGI von Christian Kruse nimmt sich eines Themas an, das viele fortgeschrittene Webseiten-Autoren interessieren dürfte. Der Artikel stellt ein selbstgeschriebenes Perl-Modul zur Steuerung von File-Uploads zum Server mit Hilfe eines HTML-Formulars vor und zeigt, wie man dieses Modul in der Praxis einsetzen kann. Mit File-Uploads läßt sich beispielsweise ein Download-Bereich einrichten, dessen Beiträge Anwender selbst beisteuern können. Im Artikel GIF oder JPEG dagegen stellt Autor Roland Bilger die Frage, welches der beiden Grafikformate für welche Art von Grafik besser geeignet ist. Beispielabbildungen verdeutlichen die Unterschiede.

20.02.2001 - Klare Absage an Explorer-Abmahnungen[Bearbeiten]

Das OLG Düsseldorf machte im Ulrike-Strieder-Verfahren (siehe auch Nachricht unterhalb) buchstäblich kurzen Prozeß. Auf die markenrechtliche Argumentation ging das Gericht gar nicht ein. Stattdessen wurde festgestellt, daß die Art, wie Symicron/Gravenreuth Privatpersonen mit Abmahnungen wegen angeblicher Verletzungen der Symicron-Marke "Explorer" überziehen, schlichtweg unzulässig sei. Das Urteil, das sofort verkündet wurde, bringt damit wieder Schwung in die etwas eingeschlafene Diskussion darüber, ob solche Serienabmahnungen zum Zwecke persönlicher Bereicherung nicht von vorneherein und ohne Ansehen der abgemahnten Sache unrechtmäßig sind. Desweiteren stellt das Urteil aber auch einen neuen, wichtigen Etappensieg gegen das Explorer-Syndikat dar. Das Thema Linkhaftung kam im Strieder-Verfahren dagegen nicht auf den Tisch, was aber auch nicht zu erwarten gewesen war, da es nur um die Kosten der Abmahnung ging, nicht aber um die Zulässigkeit des beanstandeten Hyperlinks. Auf den Seiten von Juramail.com entstand wenige Stunden nach dem Prozeß die Gerichtsreportage "Bungle in the Jungle", in der über die Geschehnisse im Gericht berichtet wird.

19.02.2001 - Explorer-Verfahren Strieder/Symicron[Bearbeiten]

Am 20.02. findet am Oberlandesgericht Düsseldorf die Berufungsverhandlung zwischen Ulrike Strieder contra Symicron statt. Ulrike Strieders Fall steht dem SELFHTML-Verfahren insofern nahe, als beide Fälle am 20.09.2000 in erster Instanz gleichzeitig verhandelt und gleich entschieden wurden, nämlich zu unseren (bzw. Ulrike Strieders) Gunsten. Freiherr von Gravenreuth legte gegen beide Entscheidungen Berufung ein, jedoch mit einem strategischen Schachzug: während er im Strieder-Verfahren unmittelbar nach Bekanntwerden der Entscheidung des Landgerichts Berufung einlegte, reizt er die Berufungsfristen im SELFHTML-Fall bis aufs Äußerste aus. Die Taktik ist offensichtlich: der Freiherr rechnet im Strieder-Verfahren, in dem es "nur" um die Kosten der Abmahnung geht und bei dem die Öffentlichkeit nicht so viel Notiz nimmt, mit einer mäßig motivierten und vorbereiteten Verteidigung und hofft, dadurch ein für Symicron positives Urteil zu erstreiten, dem das OLG Düsseldorf im später verhandelten Fall Münz contra Symicron schlecht mehr widersprechen kann. Glücklicherweise bemerkten wir den Schachzug rechtzeitig und konnten Ulrike Strieder durch unseren Anwalt Hans-Jochen Krieger vertreten lassen. Auf diese Weise ist eine entsprechend motivierte und für beide Fälle konsistente Mandatschaft gesichert. Weitere Infos zum Explorer-Fall finden Sie auf d Freedom for Links und auf unseren Sonderseiten Recht und Links.

09.02.2001 - SELFHTML ist umgezogen[Bearbeiten]

Aufmerksame Leser wußten es bereits, in den vergangenen Tagen hat SELFHTML den Umzug der gesamten Domain teamone.de zum Münchner Provider Primekom vorbereitet. Heute nun hat der Server offiziell seinen Betrieb aufgenommen. Dabei gibt es noch einige Irritationen. Während Surfer aus dem süddeutschen Raum und Österreich den neuen Server bereits unter der gewohnten Adresse bei teamone.de erreichen, werden nördlicher wohnende Leser noch immer zum bisherigen Server geleitet, auf dem das Angebot nicht mehr zu finden ist. Offensichtlich haben noch nicht alle Domain Name Server den Wechsel der Anschrift vollzogen. Mit dem Umzug geht für SELFHTML eine Zeit der Beschränkung und zuletzt auch des Horrors zuende, verursacht durch ein sehr eigenwilliges, wenig professionelles Geschäftsgebahren des letzten Providers. Doch mit Primekom haben wir mehr als nur eine schnelle Alternative gefunden. Der Provider, den wir in den nächsten Tagen noch ausführlicher vorstellen werden, sponsort SELFHTML ein Serverhousing in seinen Firmenräumen in München. Hierfür bedanken wir uns an dieser Stelle ganz besonders bei Primekom.

03.02.2001 - Serverausfall[Bearbeiten]

Nachdem XYZ (der Name des Providers wurde auf dessen Mahnung hin entfernt) nach der Übernahme von domainservice.net, unserem bisherigen Provider, bereits durch mehrere unangekündigte Änderungen für nicht eingeplanten Arbeitsaufwand gesorgt hat, hat dieser Provider nun erneut für Furore gesorgt. Tagelang war der Server und auch die gesamte Domain teamone.de nicht erreichbar. Den Grund hierfür kennen wir nicht. Da wir uns jedoch ohnehin mitten im Umzug zum Münchner Provider Primekom befinden, haben wir nun auch unsererseits die Arbeiten auf diesem Server eingestellt. Das bedeutet, daß das laufende Angebot bis zum Umzug nicht mehr aktualisiert wird. Das bestehende Angebot bleibt natürlich erhalten, sofern der Server nicht wieder ausfällt. Wir bitten um Verständnie für diese etwas ungewöhnliche Maßnahme und werden so bald als möglich unter gewohnter Adresse auf einem neuen Server "wiedereröffnen".

26.01.2001 - SELFHTML als Porno-Anbieter?[Bearbeiten]

Heute in den frühen Abendstunden wurden etliche Besucher von SELFHTML aktuell von völlig ungewohnter Werbung überrascht. Sämtliche Links des Linkverzeichnisses, die Downloadangebote und weitere Teile von SELFHTML aktuell führten nicht mehr zu den gewohnten Zielen, sondern zu einer Werbung eines "Sexhosting"-Anbieters. War SELFHTML gehackt worden?

Des Rätsels Lösung ist jedoch viel banaler. Der Provider der Domain teamone.de wurde kürzlich von XYZ (der Name des Providers wurde auf dessen Mahnung hin entfernt) übernommen. Und frei nach dem Motto "neue Besen kehren gut" wurden ohne Vorwarnung von diesem Anbieter in den vergangenen Tagen etliche Servereinstellungen verändert. Das wiederum führte dazu, dass einige Angebote von SELFHTML nicht mehr wie gewohnt reagierten. Die dabei auftretenden Fehlercodes unterschiedlichster Art werden aber ganz offensichtlich seit Neuestem auch abgefangen und zu einer Werbeseite für pornografische Angebote umgeleitet.

Wir haben inzwischen auf diese unangekündigten Veränderungen reagiert und die schlimmsten Auswüchse beseitigt. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass in den nächsten Tagen noch weitere Überraschungen auftauchen werden, da wir den Umfang der Veränderungen leider nicht kennen.

03.01.2001 - FAQ zu den Explorer-Abmahnungen[Bearbeiten]

Viele Fragen rund um die zu trauriger Berühmtheit gekommenen "Explorer-Abmahnungen", in dessen Mittelpunkt der zweifelhafte Münchner Rechtsanwalt Gravenreuth steht, werden immer und immer wieder gestellt. Zu sehr widersprechen diese Vorgänge dem gesunden Menschverstand und allgemeinem Rechtsempfinden. Während SELFHTML gerichtlich diesen Machenschaften einen Riegel vorzuschieben sucht, sind auch andere Netziens nicht untätig und recherchieren fleißig die Hintergründe. Aus dieser Recherche ist ein Kompendium der meistgestellten Fragen entstanden. Andreas Klostermaier sammelt sie mitsamt ausfühlichen Antworten in einer FAQ zu den Gravenreuth-Abmahnungen.

02.01.2001 - Weitere Download-Adressen[Bearbeiten]

Die bekannte Dokumentation SELFHTML ist eine beliebte Download-Quelle. Knapp 1000 mal wird sie täglich abgerufen. Dabei ist die Tendenz steigend. Der größte Teil dieser Downloads entfällt auf die vom Autor bereitgestellte Adresse. SELFHTML aktuell reagiert auf diesen wachsenden Bedarf nun mit der Bereitstellung zweier weiterer selbstbetreuter Mirror. Unter allen Adressen, auch den von anderen Anbietern betreuten, steht der gleiche Stand bereit, die Version 7.0 von SELFHTML.