SELFHTML:Verein/Chronik/News-Jahresarchiv 2004

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

22.12.2004 - Feature-Artikel mit Backgrounds über Software-Patente[Bearbeiten]

Rechtzeitig zu den aktuellen Protesten gegen die EU-Patentrichtlinie zu Software-Patenten (vergleiche z.B. Heise-Meldung und SPIEGEL-Artikel) hat der Autor Jürgen Lindemeyer auf SELFHTML aktuell einen Feature-Artikel mit dem Titel Seite Softwarepatente – Segen oder Fluch? veröffentlicht. Der Artikel setzt sich unpolemisch, aber kritisch mit der Idee der Software-Patenten auseinander und geht dabei auch auf Hintergründe ein.

13.12.2004 - Preisangaben in Onlineshops[Bearbeiten]

Onlineshops wachsen im Internet wie Pilze nach dem Regen im Wald, könnte man sagen. In seinem Artikel Seite Preisangaben in Onlineshops erläutert Alexander Kleinjung die Aspekte und Anforderungen, die die Preisangabenverordnung (PAngV) an Betreiber von Onlineshops stellt und zeigt, wie einfach den Grundsätzen der Preisklarheit und Preiswahrheit in der Praxis Rechnung getragen werden kann.

01.11.2004 - Tipps & Tricks: Text an Cursorposition einfügen[Bearbeiten]

In Diskussionsforen, Boards, Gästebüchern und vergleichbarem möchten viele Seitenautoren ihren Besuchern die Möglichkeit geben, Formatierungen, Links, Bilder oder Emoticons in die Beiträge einzufügen. Das Erlauben von HTML bedeutet ein Risiko, daher werden meist sogenannte BBCodes verwendet. Diese müssen den Besuchern allerdings bekannt sein. Das Einfügen derselben per Mausklick gestaltet sich hingegen einfacher und komfortabler. Torsten Anacker hat dazu ein JavaScript geschrieben, über das die Benutzer Formatierungen mit BBCodes einfügen können, wie sie es von Textverarbeitungs-Programmen gewohnt sind. Mit dem Script lässt sich beliebiger Text in ein Formularfeld an der Stelle einfügen, an welcher der Cursor gerade steht. Zudem kann der Benutzer eingegebenen Text markieren und per Mausklick mit einer Formatierung versehen. Die Einsatzmöglichkeiten des Scripts sind vielfältig. Seite Formulare: Text an Cursorposition einfügen

02.10.2004 - Einfacher Music-Player in Flash für eigene Webseiten[Bearbeiten]

Marc Reichelt hat sich des Problems angenommen, dass es so viele unterschiedliche Player-Plugins zum Abspielen von Musik und Sound auf Webseiten gibt. Für das weit verbreitete Flash-Format, das die große Mehrheit der Anwender im Browser nutzen kann, hat er einen kleinen Music-Player zum Abspielen von MP3- und WAV-Dateien entwickelt. Der Player lässt sich ganz einfach in eigene Webseiten einbinden - ein eigens entwickelter Code-Generator hilft sogar beim Erzeugen des HTML-Codes. In dem neuen Feature-Artikel Seite Musik W3C-konform in Webseiten einbinden stellt Marc Reichelt den Player vor und erklärt die Einbindung in eigene Webseiten.

13.09.2004 - Französisches Forum wiedereröffnet![Bearbeiten]

Seit dem 11. September 2004 ist nach fast viermonatiger Pause auch das französische Forum wieder zugänglich! Das Forum musste nach dem Serverwechsel geschlossen werden, nachdem einige Fehler es nahezu unbenutzbar gemacht hatten.

Jetzt "arbeitet" dort auch die gleiche Software wie im deutschen Forum. Zwar sind noch geringfügige Bugs zu korrigieren, auch einige kleinere Übersetzungen sind notwendig, aber es kann wieder gefragt und geantwortet werden (en français, s'il vous plait!). Die Fehler und fehlenden frz. Textteile in den Templates werden nach und nach korrigiert bzw. übersetzt. Unser Dank geht an Christian Kruse für die Bereitstellung des Forums und an Christian Seiler, ohne dessen Mühe eine Anpassung des Forums an französischsprachige Texte nicht möglich gewesen wäre! Heute wurde auch der Chat-Channel #selfhtml_fr eingerichtet und registriert! Unsere französische Leidensgenossen werden sich also nicht nur im Forum sondern auch im Chat austauschen können!

09.09.2004 - Rückblicke auf das SELF-Treffen 2004[Bearbeiten]

Am vergangenen Wochenende (03.09.2004 bis 05.09.2004) fand das insgesamt 6. "große" SELFHTML User-Treffen statt. Austragungsort war diesmal Dresden. In der Residenzstadt, die sich den Teilnehmern des Treffens bei bestem Wetter als quicklebendige "Boomtown" präsentierte, fühlten sich alle wohl. Besonderer Dank gilt Tobias Lange und Antje Hofmann, die das Treffen organisierten. Wer mehr über die Tage (und Nächte) des Treffens erfahren möchte, kann den Bericht vom SELF-Treffen 2004 lesen. Da viele Teilnehmer ihre Digitalkameras dabei hatten und auch eifrig Gebrauch davon machten, gibt es außerdem eine Menge Bilder vom Treffen.

02.09.2004 - Arbeiten an SELFHTML 8.1[Bearbeiten]

Wie bereits bekannt, wird die Dokumentation SELFHTML mittlerweile von einem Redaktions-Team weiterentwickelt, das sich vorwiegend aus SELFHTML Developern zusammensetzt. Der bisherige Alleinautor Stefan Münz begleitet die Redaktion mit Rat und Tat. Da die derzeit aktuelle SELFHTML-Version 8.0 mittlerweile fast schon wieder drei Jahre alt ist, und sich bei den Web-Technologien und ihrer praktischen Anwendung doch einiges getan hat seitdem, wird nun an einer Aktualisierung gearbeitet. In einem ersten Schritt soll eine SELFHTML-Version 8.1 erarbeitet werden, die z.B. eine Einführung in CSS-basierte Layouts enthalten wird, die Trennung von Markup und Gestaltung stärker betonen soll, und in der hunderte kleiner Fehler, begrifflicher Unstimmigkeiten usw. behoben werden. In einigen Monaten wird diese Version veröffentlichungsreif sein. Anschließend wird das Redaktions-Team das Projekt "SELFHTML 9" in Angriff nehmen. Inhaltlich werden dabei ganz neue Kapitel entstehen, z.B. zu PHP, Datenbanken und HTTP. Ferner wird es zur 9er-Version Layout-Umstellungen bei SELFHTML geben, wobei die Redakteure nur noch mit einer eigens entwickelten XML-Sprache arbeiten werden.

19.08.2004 - Neuer Feature-Artikel zum Oracle HTML DB System[Bearbeiten]

Die Oracle HTML DB will die Erstellung von internetbasierten Anwendungen erleichtern. Mit Hilfe von Assistenten werden Anwendungen erstellt, die auf bestehende oder neue Datenbestände zugreifen können. Der Feature Artikel von Carsten Czarski Web-Entwicklung mit der Oracle HTML DB stellt die Möglichkeiten des Systems dar und bietet gleichzeitig ein Tutorial für den Einstieg in die konkrete Arbeit.

19.08.2004 - Feature-Artikel zur Apache-Konfiguration aktualisiert[Bearbeiten]

Der Apache Webserver ist der weltweit am meisten verbreitete Webserver. Dies nicht zuletzt wegen seiner großen Flexibilität und Konfigurierbarkeit. So schön die vielen Konfigurations-Möglichkeiten auch sind, gerade das macht den Einstieg in die Apache-Konfiguration besonders schwierig, vor allem wenn die Online-Dokumentation weitgehend noch nicht übersetzt ist. In seinem bereits bekannten, nunmehr stark überarbeiteten und aktualisierten Feature Artikel httpd.conf in deutscher Sprache - die Apache-Konfigurationsdatei beschreibt Christoph Schnauß auf mehreren Seiten die Konfiguration des beliebten Apache Webservers. Der Artikel geht auch auf Besonderheiten verschiedener Betriebssysteme und sogar verschiedener Linux-Distributionen ein. Der Artikel richtet sich an alle, die sich einen Webserver lokal installieren und dabei die gleiche Umgebung verwenden wollen, die auch bei den meisten Providern zum Einsatz kommt. Wer weitergehende Informationen zum Apache Webserver sucht, findet am Ende des Artikels Verweise auf zusätzliche Quellen.

08.08.2004 - Lounge-Forum hat wieder geöffnet[Bearbeiten]

Das Lounge-Forum hat nach längerer, durch den Server-Umzug bedingter Schließung ab sofort wieder seine Pforten geöffnet. In diesem etwas intimeren Forum abseits des fachlichen Tagesgeschäfts können interessierte SELFHTML-User sich über Gott und die Welt unterhalten, egal ob über Politik, Gesellschaft, Philosophie, Kunst, Alltag, oder Persönliches. Nur Fachliches soll außen vor bleiben, denn dazu gibt es das SELFHTML Forum. Wir hoffen, dass die Freunde unseres "Wohnzimmers" sich wieder auf dem Plaudersofa einfinden und jede Menge Esprit und Gedankenreichtum mitbringen!

05.08.2004 - Initiative Safer Surfing (ISS) unterstützen![Bearbeiten]

Das SELFHTML-Projekt ist seit Jahren nicht nur eine Dokumentation von Internet-Technologien, sondern auch ein Medienkanal gegen Missstände im Netz. Die in den Jahren 2000/2001 gewonnene "Explorer"-Schlacht, die letztlich für ein Aufatmen in Sachen Linkfreiheit sorgte, war das bislang spektakulärste Engagement. Jetzt ist aus den Tiefen des SELFHTML Forums eine neue Initiative entstanden: die "Initiative Safer Surfing" (ISS). Das Ziel dieser Initiative ist die verstärkte Aufklärung der Web-Endbenutzer darüber, warum es so wichtig ist, eine zeitgemäße Browser-Software einzusetzen, welche die modernen Web-Standards beherrscht und gegen die typischen Problemzonen im Sicherheitsbereich zuverlässig gewappnet ist. Der immer noch marktbeherrschende Internet Explorer, der als Software-Produkt seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt wurde, blockiert mittlerweile mehr als alles andere die technische Weiterentwicklung des WWW. Aktuelle Web-Standards werden nicht oder unzureichend interpretiert, und die Anzahl an bekannten Sicherheitslücken ist dramatisch - vor allem wegen der engen Einbindung des Browsers in die Betriebssystemumgebung von Windows. Die ISS hat sich zum Ziel gesetzt, auf verständliche Weise zu erklären, wie man heutzutage surfen sollte, und welche Alternativen es zum Internet Explorer gibt. Bei Interesse und für weitere Informationen zur ISS wenden Sie sich an den Koordinator der Initiative, Hajo Pflüger (E-Mail hp@web.de). Es wird noch tatkräftige Mithilfe für die Medienarbeit, zum Erstellen einer eigenen Web-Präsenz und für weitere Aktivitäten gesucht.

04.08.2004 - Aufklappbare Menüs[Bearbeiten]

Im Web sind bereits zahllose DHTML Menüs zu finden, die eine aufklappbare Baumstruktur zur Verfügung stellen. Die meisten von ihnen sind aber kompliziert und unflexibel. Der Tipps&Tricks-Beitrag von Daniel Thoma DHTML: Aufklappbare Menüs löst diese Probleme, indem das Menü vollständig mit HTML gestaltet wird, und nur die notwendige Ereignisverarbeitung in Javascript realisiert wird. Dadurch ist das Menü fast beliebig anpassbar und bleibt selbst dann benutzbar, wenn kein Javascript verfügbar ist.

24.07.2004 - DVD aus vorhandenen ISO-Dateien oder CDs erstellen (Linux)[Bearbeiten]

Christoph Schnauß beschreibt in seinem Tipps&Tricks-Beitrag Bootfähige Linux-DVD aus vorhandenen ISO-Files erstellen, wie man aus mehreren CDs einer Linux-Distribution eine DVD erstellen kann. Dies zeigt er für die beiden Beispiele SuSE Linux 9.1 und Fedora Core 2.

18.07.2004 - Neue SELFHTML-Suche im öffentlichen Betatest[Bearbeiten]

Hinter den Kulissen war im vergangenen Jahr Daniela Koller kräftig dabei, eine neue Suchmaschine für SELFHTML zu programmieren. Die wichtigsten Features dieser Suchmöglichkeit: Sie ist durchschnittlich gesehen wesentlich schneller geworden, und die Suchergebnisse werden jetzt nach Relevanz geordnet. Weitere Verbesserungen gegenüber der alten Suche verstecken sich im Detail.

Die neue Suche soll jetzt einem öffentlichen Betatest unterzogen werden, um weitere, bislang unentdeckte Probleme aufzuspüren. Wer also auf Probleme stößt, dazu zählen auch seltsame Suchergebnisse, der möge dies bitte im SELFHTML BugTracker melden.

Die alte Suche steht während des Testes weiterhin an gewohnter Stelle zur Verfügung.

10.07.2004 - Neuer Feature-Artikel über Widerrufs- und Rückgaberecht[Bearbeiten]

Verkaufen und Einkaufen übers Web wird immer beliebter. Vor allem Online-Verkäufer müssen dabei jedoch darauf achten, die geltenden Gesetze einzuhalten - sonst drohen teuere Abmahnungen und verlorene Rechtsstreitigkeiten. Ein wichtiges Detail ist der Zwang, den Käufer über seine Möglichkeiten, Einkäufe zu widerrufen oder Waren zurückzugeben, aufzuklären. Alexander Kleinjung geht in seinem Feature-Artikel Die vorvertragliche Widerrufsbelehrung in Online-Shops juristisch fundiert auf dieses Thema ein. Der Artikel bietet auch Mustertexte an und geht der Frage nach, wo genau in einem Shop-System eine Widerrufsbelehrung eingefügt werden muss, damit sie der geltenden deutschen Gesetzeslage entspricht.

27.06.2004 - SELFHTML-Validator nun auch auf Französisch[Bearbeiten]

Nur kurze Zeit nach Veröffentlichung des SELFHTML-Validators (wir berichteten) darf sich die französischsprachige Web-Welt über eine lokalisierte Version des Validators freuen. Unter der neu eingerichteten Adresse http://validator.fr.selfhtml.org/ verrichtet der frei benutzbare Online-Service seine Dienste.

17.06.2004 - SELFHTML-eigener Validator ist online[Bearbeiten]

Thomas Mell vom Team der SELFHTML Developer hat ein deutschsprachiges, vom W3C-Validator unabhängiges Validierungs-Tool programmiert. Der Alternativ-Validator, für den wir unter http://validator.de.selfhtml.org/ eine eigene Subdomain eingerichtet haben, validiert HTML- und XHTML-Dokumente (Strict, Transitional und Frameset), aber auch beliebige XML- und WAP/WML-Dokumente. Voraussetzung zur Verwendung ist, dass die zu validierenden Dokumente über eine Web-Adresse erreichbar sind. Ebenso wie beim W3C-Validator lassen sich nur Dokumente überprüfen, die über eine gültige DOCTYPE-Angabe verfügen. Der "SELFHTML Validator", der natürlich auch im SELFHTML-Layout daher kommt, zeichnet sich besonders dadurch aus, dass er bei Fehlern und Warnungen nicht nur auf einschlägige Stellen innerhalb der W3C-Spezifikationen verweist, sondern auch auf Stellen innerhalb von SELFHTML. Damit integriert er sich nahtlos in den SELF-Raum. Der Quelltext des Validators ist leider nicht öffentlich, da Thomas Mell das Tool als Auftragsarbeit für seine Firma entwickelt hat. SELFHTML hat lediglich ein exklusives Verwendungsrecht erhalten. Die Benutzung ist frei für alle Web-Entwickler, die das Markup ihrer Dokumente auf syntaktische Korrektheit überprüfen lassen wollen.

15.06.2004 - Neuer Feature-Artikel: Den W3C-Validator lokal installieren[Bearbeiten]

In seinem umfangreichen Feature-Artikel zum Thema Den W3C-Validator lokal installieren erklärt David Tibbe ausführlich die einzelnen Schritte, die nötig sind, um auf einem Windows-PC einen funktionierenden W3C-Validator zu installieren. Angefangen beim Einbinden der nötigen Perl-Module über die VirtualHost-Konfiguration des Apache, bis hin zu allen Anpassungen, die am Validator selbst gemacht werden müssen, ist alles in diesem Feature-Artikel dokumentiert, so dass es nun kein "Hexenwerk" mehr ist, den Validator unter Windows zu installieren.

14.06.2004 - SELF-Treffen 2004 in Dresden[Bearbeiten]

Seit 1999 findet jedes Jahr ein großes Treffen statt, wo sich alle, die sich aus Foren und Chats oder sonstwie kennen im SELF-Raum, für ein Wochenende lang treffen. Nach Schliersee, Berlin, Wien, Hamburg und Konstanz ist dieses Jahr Dresden der Austragungsort des Treffens. Tobias Lange alias "Einbecker" und Antje Hofmann haben die Organisation des Treffens übernommen. Das Treffen findet am 3. bis 5. September 2004 statt. Auf http://einbecker.net/self/ stehen alle weiteren Informationen bereit. Auch ein Anmeldeformular ist enthalten. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen in Dresden und möchten besonders alle, die sich bislang vielleicht nicht getraut haben, zu einem solchen Treffen zu kommen, zu einer Anmeldung ermutigen.

14.06.2004 - SELFHTML ist umgezogen[Bearbeiten]

Das Projekt SELFHTML hat die neuen Server bezogen, welche durch die im Dezember 2003 von der SELF-Community initiierte Spendenaktion finanziert wurden. Die Server sind beim neuen Sponsor Verio ( http://www.verio.de/) im Rechenzentrum untergebracht.

Zeitgleich mit der Umstellung auf die neue Hardware wurde auch die Domain gewechselt. Das gesamte Angebot von SELFHTML inklusive aller übersetzten Sprachversionen findet man jetzt unter selfhtml.org. Diese Domain wurde vor Jahren von Stefan Einspender, einem langjährigen und engagierten Mitglied der Community, registriert und jetzt dem neugegründeten Verein übereignet. An dieser Stelle dafür nochmals herzlichen Dank.

Das beliebte SELFHTML Forum wurde ebenfalls wieder geöffnet. Es war wegen der Umzugsarbeiten vorübergehend geschlossen worden. Gleichzeitig hat Christian Kruse die Forums-Software weiterentwickelt. Mit der jetzt installierten Version 2.0 RC1 sind nahezu alle geäußersten Wünsche der Nutzer implementiert ( Dev-Blog-Eintrag).

Ebenfalls von der neuen Hardware profitieren wird die SELFHTML Suche. Ein kompletter Server steht exklusiv für diese Aufgabe bereit, so dass die Überlastungsseite jetzt der Vergangenheit angehören sollte. Aber die Entwicklung bleibt auch dort noch nicht stehen. Zum Einsatz kommt derzeit zwar noch das altbekannte Suchskript, aber Daniela Koller hat in der Zwischenzeit eine neue Suchmaschine entwickelt, die demnächst in den Betatest gehen wird und noch schnellere Suchergebnisse verspricht.

Damit die vielen existierenden Web-Links und Bookmarks, die auf alte teamone.de-Adressen zeigen, nicht ins Leere laufen, wurde eine intelligente Weiterleitung eingerichtet. Auch Deeplinks führen dadurch zuverlässig zu den neuen, korrespondierenden Adressen. Dennoch bitten wir alle Webseitenanbieter und Privatanwender darum, eventuelle Links und Bookmarks auf das SELFHTML-Webangebot nach und nach so zu ändern, dass sie auf die neuen Adressen zeigen.

Hier die Links zu neuen Portal-Adressen: Deutsche Seiten:

Französische Seiten:

Weitere Sprachversionen:

01.06.2004 - Neuer Feature-Artikel: LiveConnect zwischen JavaScript und Flash-ActionScript[Bearbeiten]

Gernot Back ist der Autor des Feature-Artikels LiveConnect zwischen JavaScript und Flash-ActionScript, der auf leicht verständliche Art und Weise beschreibt, wie JavaScript und Flash-ActionScript miteinander kommunizieren können. Er geht auch auf die Probleme ein, die unterschiedliche Browser bei diesem Unterfangen bereiten. Im Artikel werden diverse Beispiele für die Kommunikation in beide Richtungen gebracht und es wird schließlich gezeigt, wie zwei Flash-Filme miteinander kommunizieren können mit Hilfe von JavaScript als Boten.

27.05.2004 - Informationsseiten zum neuen SELFHTML e.V. sind online[Bearbeiten]

Wenige Tage nach der Gründung des Vereins SELFHTML e.V. (wobei die Eintragung ins Vereinsregister noch im Gange ist) sind die Extra-Seiten zum Verein nun verfügbar. Unter der Adresse http://verein.de.selfhtml.org/ können sich Interessierte ab sofort über Vereinsziele, Mitgliedschaft, Protokolle von Sitzungen, Mitgliedertreffen usw. schlau machen. SELFHTML-User dürfen sich auch schon mal an diese neue Form der SELFHTML-URIs mit zweistufigen Subdomain-Namen und selfhtml.org als Domain-Name gewöhnen. In wenigen Wochen werden alle Seiten des Webangebots von SELFHTML unter solchen Adressen ihre neue Heimat finden. Denn gleichzeitig mit dem Umzug auf die neuen, aus der zurückliegenden Spendenaktion erworbenen Server wird das gesamte Angebot auf die Domain selfhtml.org wechseln.

25.05.2004 - XHTML- und CSS-Sidebars[Bearbeiten]

SELFHTML Developer Roland Skop hat 730 Links zu den Themen (X)HTML und CSS zu XHTML- und CSS-Sidebars zusammengefasst. Die Sidebars lassen sich in Browser wie Mozilla, Netscape, Opera und den Internet Explorer integrieren und ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die Dokumentationen bei SELFHTML, dem WWW Consortium und den Browser-Herstellern. Darüber hinaus enthalten die Sidebars Informationen über veraltete bzw. proprietäre Tags und Deklarationen sowie passende Alternativen.

24.05.2004 - Foren aus technischen Gründen geschlossen[Bearbeiten]

Alle öffentlichen Foren im SELF-Raum (SELFHTML Forum, Lounge-Forum, Community-Forum) wurden heute geschlossen. Der Grund ist ein demnächst anstehender Umzug des gesamten SELFHTML-Projekts weg von der Domain teamone.de auf die Domain selfhtml.org sowie ein geplanter Hardware- und Providerwechsel. Weitere Details zu diesen Wechseln werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Die Foren mussten frühzeitig heruntergefahren werden, damit die neuen Server ordentlich auf den Datenbestand des bisherigen Servers gebracht werden können. Nach der Wiedereröffnung werden alle angefangenen Threads der Forenhauptdateien wieder verfügbar sein. Wir bitten um Verständnis für die Schließungen.

21.05.2004 - SELFHTML e.V. gegründet[Bearbeiten]

Am Freitag, dem 21. Mai 2004, traf sich ein Großteil der SELFHTML-Developer beim Notar Hugo Brentzel in Dortmund, um offiziell den SELFHTML e.V. zu gründen. Das Ziel des Vereins, der aus den Developern besteht und für Außenstehende die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft bietet, ist der Erhalt der SELFHTML-Idee: technische Aufklärung für alle und Erziehung zu selbstständigem Umgang mit modernen Web-Technologien. Auf den Notar-Termin folgte eine Pressekonferenz. Am Abend wurde das Ereignis in einer nahegelegenen Gaststätte gebührend gefeiert. Einzelheiten zum Verein, seiner Satzung, seinen Zielen, und über die Möglichkeit von Fördermitgliedschaften werden in nächster Zeit auf SELFHTML aktuell veröffentlicht und an dieser Stelle bekannt gegeben.

23.04.2004 - Einfacher PHP-Formmailer überarbeitet[Bearbeiten]

SELFHTML Developer Patrick Canterino hat seinen SELFHTML Tipps&Tricks-Beitrag Einfacher PHP-Formmailer überarbeitet. Im Script wurden diverse Sicherheitsprobleme behoben: So verzichtet es nun von Anfang an darauf, die Empfänger-Adresse über das Formular anzunehmen. Weiterhin wird nun nicht mehr versehentlich eine Mail abgeschickt, wenn das Script einfach so im Browser aufgerufen wird. Wir empfehlen denen, die noch das alte Script nutzen, auf die Neufassung umzusteigen. Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Jörg Reinholz (fastix®), der einen Großteil der Verbesserungsvorschläge für diesen Artikel eingereicht hat.

17.04.2004 - SELFHTML Newsticker als RSS-Feed[Bearbeiten]

RSS ist ein XML-Format für Nachrichten, das über einen RSS-Reader abonniert und gelesen werden kann. Auch der SELFHTML Newsticker hat einen RSS-Feed, den Sie nutzen können, um über Nachrichten rund um SELFHTML informiert zu bleiben. Antworten auf häufige Fragen zu RSS sowie Links zu RSS-Readern bietet Alp Uçkans Einführung Was ist RSS?.

12.04.2004 - Automatische Vervollständigung in Formularen unterbinden[Bearbeiten]

Ein SELFHTML Tipps&Tricks-Beitrag von Georg Freund erläutert, wie das Attribut autocomplete die automatische Vervollständigung zuvor gespeicherter Formular-Daten im Internet Explorer und in Firefox (Mozilla, Netscape) zuverlässig unterbindet.

== 08.04.2004 - Feature-Artikel "Wirksames Tuning für viel besuchte Webauftritte"

Christian Kruse, Administrator des hiesigen Servers, hat einen neuen Feature-Artikel über das Tuning von stark belasteten Webservern veröffentlicht. Der Artikel mit dem Titel Wirksames Tuning für viel besuchte Webauftritte ist vor ein paar Monaten bereits im Linux-Magazin erschienen. Der Verlag hat die Veröffentlichung auf SELFHTML aktuell freundlicherweise genehmigt. Der Artikel behandelt diverse Einstellungen in der Apache-Konfiguration, die noch nicht zum Allgemeinwissen jedes Webmasters gehören, aber vielen Web-Angeboten auf die Sprünge helfen könnten.

== 23.03.2004 - Horizontale Scrollbalken im Internet Explorer 6 vermeiden

In ihrem Tipps&Tricks-Beitrag erläutert die Autorin Elke Wetzig (elya) die Probleme um den horizontalen Scrollbalken im Internet Explorer 6 in Frameseiten und stellt verschiedene Lösungsansätze vor.

== 18.03.2004 - Spendenaktion: neue Server-Hardware ist bestellt

Wenn Sie öfters die SELFHTML Suche benutzen, werden Sie die Meldung "Der Server ist ausgelastet" gut kennen. Diese Meldung und auch viele andere Probleme, die durch Überlastung unseres aktuellen Servers regelmäßig auftreten, gehören nun Dank der Spendenaktion für neue Hardware (wir berichteten) und den zahlreichen Seite Spendern in absehbarer Zeit der Vergangenheit an. Wie die neue Hardware ausgestattet ist und wie viel sie kostet, haben wir in einer eigenen Seite veröffentlicht. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen so wie den aktuellen Stand des "Spendometers".

== 21.02.2004 - Rechnen mit quadratischen Matrizen

In einem neuen Feature-Artikel stellt Adrian Zentner seine JavaScript Square Matrix Library, eine JavaScript-Bibliothek, vor, mit deren Hilfe alle gängigen mathematischen Operationen für quadratische Matrizen durchgeführt werden können.

== 05.02.2004 - Skalierbare Boxen mit abgerundeten Ecken

Andreas Kalt hat einen Tipps&Tricks-Beitrag verfasst, der erläutert, wie sich skalierbare Boxen mit abgerundeten Ecken ohne Tabellen gestalten lassen. Zum Einsatz kommen verschachtelte Elemente und per CSS definierte Hintergrundgrafiken. Die solcherart definierten Container passen sich automatisch veränderten Platzverhältnissen und Schriftgrößen an.