Signatur (Methode)

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Signatur (oder Methodensignatur) definiert in der Programmierung die formale Schnittstelle einer Funktion oder Prozedur. Sie besteht aus dem Namen der Funktion und der Anzahl und Reihenfolge der zuweisungskompatiblen Parameterdatentypen. Der Typ des Rückgabewerts gehört bei streng strukturierten Programmiersprachen ebenfalls zur Signatur.


Siehe auch[Bearbeiten]