Tabbed Browsing

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tabbed Browsing ist eine Registernavigation, bei der die einzelnen Dokumente innerhalb des gemeinsamen Programmfensters jeweils über eine Schaltfläche am Rand der Darstellungsfläche angesprochen werden (Wechseln zwischen den Fensterobjekten, Schließen etc.). Diese Schaltflächen werden in Analogie zum Registerkarten-System bei Aktenbeständen Reiter (engl. Tabs) genannt.


Screenshot

Vorteile gegenüber dem Öffnen neuer Dokumente in separaten Fenstern sind …

  • sparsamerer Umgang mit Ressourcen wie Arbeitsspeicher und Bildschirmplatz
  • bessere Kontrolle über geöffnete und aktive Fenster

Sicherheit[Bearbeiten]

Im Oktober 2004 gab es eine Sicherheitswarnung, dass in den Registerkarten geladene Webseiten, auch wenn sie gerade nicht sichtbar sind, aktive Inhalte wie JavaScript ausführen können.[1]. Dies betraf aber nur ältere Version des Internet Explorer. In Chrome laufen die Anwendungen in den einzelnen Registerkarten jeweils in einer eigenen Sandbox.

siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

<references>
  1. heise.de: Spionagegefahr durch Tabbed-Browsing