WWW

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das WorldWideWeb (ein Wort, deutsch: Weltweites Netz) ist ein Hypertext-System im Internet, bestehend aus einer Server-Client-Infrastruktur, die über das HTTP-Protokoll kommuniziert. Es handelt sich um den heute verbreitetsten Dienst im Internet. Grundlegend ist dabei der Gedanke, dass Hypertext im WWW durch einen einzigen Client (den Web-Browser) abgerufen und dargestellt werden kann.

Das Web zeichnet sich dadurch aus, dass es auch ungeübteren Anwendern erlaubt, sich im Informationsangebot zu bewegen. Wer etwa mit einem FTP-Programm einen FTP-Server aufruft, muss sich in komplexen, unbekannten Verzeichnisstrukturen zurechtfinden und sich an Dateinamen orientieren. Interessante Dateien kann er auf seinen Rechner downloaden, um sie später zu öffnen. Im WWW dagegen erscheinen Informationen gleich beim Aufruf am Bildschirm. Wenn Sie mit einem Browser im Web unterwegs sind, brauchen Sie sich nicht um Dateinamen oder um komplizierte Eingabebefehle zu kümmern. Das bequeme Navigieren mit Hilfe einfacher Mausklicks kann ein Hochgefühl erzeugen, weshalb sich auch die Redewendung vom "Surfen im Netz" eingebürgert hat.

Die clientseitige Technologie-Entwicklung wird heute durch das W3C (WWW-Konsortium) zusammengefasst und standardisiert.


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]