HTML/Regeln

Aus SELFHTML-Wiki
< HTML
Version vom 16. März 2010, 16:38 Uhr von Dedlfix (Diskussion | Beiträge) (Fortsetzungslinktext)

Wechseln zu: Navigation, Suche

HTML/Allgemeine Regeln

HyperText Markup Language, kurz HTML, ist eine Textbeschreibungssprache. Aktuelle Versionen dieses Formats erlauben eine komplexe Formatierung, Bilder und Multimedia-Inhalte - was jedoch nichts daran ändert, dass ein maßgeblicher Teil an Daten immer noch aus Texten besteht.

Markup-Struktur

Zusätzlich zum reinen Textinhalt findet sich bei HTML sogenanntes Markup (wörtlich aus dem Englischen übersetzt: "Auszeichnung") im Quelltext. Das sind Markierungen, die dem Text Struktur geben oder ihn mit weiteren Inhalten anreichern können. Ein Markup-Element setzt sich aus einem öffnenden und einem schließenden Tag, sowie deren Inhalt zusammen. Das öffnende Tag kann Attribute enthalten. Die Markup-Elemente, sind durchgehend nach dem gleichen Prinzip aufgebaut:

<a href="#xyz">
< a href="#xyz" > Inhalt </a>
Einleitung Element-Name Attribute Abschluss Inhalt Schließender Tag
Öffnender Tag Inhalt Schließender Tag
Element

Die Einleitung beginnt immer mit einem kleiner-gleich-Zeichen (<), der Abschluss endet immer mit einem größer-gleich-Zeichen (>). Wenn Attribute vorhanden sind, werden sie mit einem Leerzeichen vom Namen bzw. untereinander voneinander getrennt. Attribute beginnen immer mit dem Namen des Attributs, gefolgt von einem Gleichheitszeichen und dem Attributwert in doppelten Anführungszeichen (bspw. id="xy").

Die meisten Elemente haben öffnende und schließende, es gibt jedoch einige Ausnahmen, bei denen ein Element keinen textuellen Inhalt umschließt.

Ein Element mit Inhalt:
<p>Text</p>
Ein Element ohne Inhalt:
<hr/>

Bei XHTML muss wie im Beispiel noch ein Schrägstrich vor dem Tag-Abschluss eingefügt werden, der bei den Nicht-XHTML-Formaten ausgelassen wird (<hr>). Details dazu sind dem Abschnitt HTML vs. XHTML zu entnehmen.

Elemente werden häufig auch ineinander verschachtelt. In der HTML-Spezifikation ist geregelt, welche Elemente welche anderen Elemente enthalten dürfen. Weitere Informationen dazu liefert die HTML-Referenz. Wenn sie sich nicht sicher sind, können Sie Ihren HTML-Code mit einem Validator prüfen lassen. Ein typisches Beispiel für die Verschachtelung sind Listen:

<ul>
  <li>Punkt 1</li>
  <li>Punkt 2</li>
</ul>

Ebenfalls wichtig ist, dass die Verschachtelung in der richtigen Reihenfolge geöffnet und geschlossen wird:

Richtig:
<p><strong>Text</strong></p>

Falsch:
<p><strong>Text</p></strong>

Von diesen Regeln gibt es noch zwei Ausnahmen. Die eine Ausnahme sind Kommentare, die mit <!-- ein- und mit --> ausgeleitet werden, bspw. so:

<!-- Dies ist ein Kommentar -->

ToDo (weitere ToDos)

Link zu den Conditional Comments einfügen

Eine Besonderheit des Internet Explorers sind bedingte Kommentare (Conditional Comments), die jedoch in einem anderen Kapitel erläutert werden.

Die zweite Ausnahme besteht im "DOCTYPE". Der Doctype steht am Anfang jedes Dokuments und weist auf den verwendeten Dokumenttyp hin. Weitere Infos im Kapitel Dokumentstruktur und Aufbau.