Example.com

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was hat es eigentlich auf sich, mit dieser Domain example.com, die überall in Dokumentationen und Beschreibungen auftaucht? Wenn man sie im Browser aufruft, dann steht da nur:

Antwortseite zum Request auf www.example.com

example.com, example.net, example.edu und example.org sind Domainnamen, die gemäß RFC 2606 bzw. 6761 als Beispieldomains für Dokumentationszwecke zur Verfügung stehen. Dasselbe gilt für die Top-Level-Domains .test, .example, .invalid und .localhost. Seit 2018 lässt sich auch die Seite beispiel.de als Beispieldomain nutzen.[1]

Der Vorteil der Verwendung dieser Domainnamen statt Phantasienamen in Beispielen oder auch beispielhaften Problembeschreibungen ist, dass diese reservierten Namen nicht mit real existierenden Domainnamen kollidieren. Das gern verwendete test.de gehört beispielsweise der Stiftung Warentest. Auch domain.de ist vergeben, dessen Betreiber sich sicherlich freut, wenn er verlinkt wird, auch wenn dies in solchen Systemen passiert, die URLs ungefragt als Links auszeichnen.

Bei der Verwendung von möglicherweise existierenden Mail-Adressen ergibt sich gegebenenfalls ein erhöhtes Spamaufkommen, was natürlich unerwünscht ist und ggf. auch rechtliche Schritte des Empfängers der unerwünschten Post nach sich ziehen könnte.

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://beispiel.de/mehr.html

Weblinks[Bearbeiten]

6.5. Domain Name Reservation Considerations for Example Domains: