CSS/Selektoren/Pseudoelement

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die einfachen Selektoren sind in ihrer Wirkung auf Elemente als Ganzes beschränkt. Bei den Pseudoelementen handelt es sich um Selektoren, die diese Beschränkung aufheben. Ein Pseudoelement erzeugt einen nicht im Elementbaum vorhandenen Abschnitt, der formatiert oder mit Inhalt gefüllt werden kann.

CSS 2 definiert vier Pseudoelemente, die mit einem vorangestellten Doppelpunkt notiert werden. Seit CSS 3 werden alle Pseudoelemente mit zwei vorangestellten Doppelpunkten notiert, damit Pseudoelemente von Pseudoklassen unterschieden werden können. Während für die in CSS 2 definierten Pseudoelemente beide Schreibweisen möglich sind, kann für neuere Pseudoelemente nur die neue Schreibweise verwendet werden.

Selektoren, die Pseudoelemente erzeugen, können nur am Ende einer Kette von Selektoren oder alleinstehend notiert werden. In der Regel ist es sinnvoll, Pseudoelemente an einen einfachen Selektor anzuhängen, um ihre Wirkung auf die von diesem Selektor angesprochenen Elemente zu beschränken.


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML