Savetheinternet.png

Die EU-Urheberrechtsreform wird das Internet, wie wir es kennen, grundlegend verändern – wenn sie denn in der finalen Abstimmung angenommen wird. Das können wir aber immer noch verhindern!

Weitere Informationen: https://juliareda.eu/2019/02/artikel-13-endgueltig/

HTML/Tutorials/Webprojekte/testen

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sobald die Webseite von der Struktur halbwegs steht, beginnt der wichtigste Prozess: testen, testen und nochmals testen!


Valides Markup[Bearbeiten]

Überprüfen Sie Ihr HTML-Markup, ob es valide ist!

  1. Deaktivieren Sie das CSS entweder im Browser oder indem Sie den Link entfernen/ auskommentieren.
  2. Testen Sie Ihre Webseite (n) in einem Validator.
  3. Ein anderer Ansatz ist ein Validierungs-Stylesheet, mit dem Fehler sichtbar gemacht werden.

Heutzutage stürzen Webseiten mit fehlerhaftem HTML nicht mehr einfach ab. Trotzdem sollten Sie sich darum bemühen, ein handwerklich perfektes Stück Arbeit im Internet zu veröffentlichen.

CSS[Bearbeiten]

Auch für CSS gibt es Validatoren. Hier liegt das Hauptaugenmerk aber auf der Responsivität und Zugänglichkeit.

Responsivität[Bearbeiten]

Webseiten müssen nicht auf allen Geräten gleich aussehen - aber es müssen alle Inhalte auf allen Geräten les- und erreichbar sein. Die Anpassung von Webseiten an die Viewportgröße wird als Responsives Webdesign bezeichnet und ist heute angesichts der Vielzahl mobiler Geräte wie Handys, Tablets und sogar SmartWatches mit integrierten Computern unabdingbar!

Testen Sie das CSS in allen Auflösungen und wenn möglich auf möglichst vielen Geräten!

Sie haben das neueste Modell von xyz noch nicht? Es gibt in Ihrem Haushalt kein altes Handy mehr? Dann wird es Zeit für die nächste Testphase:

Usability-Tests[Bearbeiten]

Seitenaufbau, Inhaltsstruktur und Beschriftungen müssen so benutzerfreundlich sein, dass sie intuitiv erfasst und angewandt werden können. Dies können Sie testen, indem Sie unvoreingenommene Personen aus Ihrem Bekanntenkreis zu einem Test einladen.

Geben Sie Ihnen Ziele vor (Impressum, Artikelsuche, Einkauf mit Bezahlvorgang, etc ) und beobachten Sie, welchen Weg die Tester nehmen und vor welchen Schwierigkeiten sie stehen. Man selbst ist oft betriebsblind und denkt, die von einem selbst entworfene Struktur wäre auch für andere leicht zu durchschauen. Wenn der Tester Inhalte nicht auf Anhieb findet, oder im Formular Schwierigkeiten hat, seine Daten einzugeben, merken Sie schnell, wo Sie etwas verbessern können.

Heatmaps[Bearbeiten]

Eine Heatmap (englisch heat = ‚Hitze‘, ‚Wärme‘; map = ‚Karte‘) ist ein Diagramm zur Visualisierung von Daten, deren abhängige Werte als Farben repräsentiert werden. Sie dient dazu, in einer großen Datenmenge intuitiv und schnell besonders markante Werte zu erfassen.

Im Webdesign werden heatmaps zum mouse tracking eingesetzt, um zu überprüfen, welche Bereiche mit der Maus überfahren werden. Effektiver ist das eye-tracking, eine Blickbewegungsmessung, mit der der Blickverlauf einer Person sichtbar gemacht werden kann.

Generell sollten wichtige Inhalte entsprechend der Leserichtung in unserem Kulturkreis oben links platziert werden, sodass sie sofort erfasst werden.

Für alle benutzbare Webseiten[Bearbeiten]

Die Responsivität der Bildschirmdarstellung ist nur ein Punkt auf dem Weg zu einer barrierefreien und für alle zugänglichen Webseite.

In der Test und Beurteilungsphase müssen die Entwicklungsbeispiele alle zutreffenden Testebenen durchlaufen.

Beispielseiten mit plausiblen Daten werden Testpersonen zum Test und zur Beurteilung vorgelegt. Bei Vorgängen, die Benutzereingaben erlauben, ist die Benutzerfreundlichkeit zu beurteilen.

Tests sollten bereits in Frühphasen an kleinen Elementen vorgenommen werden. So etwa betreffs der Browserkompatibilität, um zu Modellen zu finden, die dann nur noch leicht angepasst werden müssen.

Freigabephase[Bearbeiten]

Die Freigabephase beschreibt den Zustand, in welchem ein Projekt alle geplanten Komponenten beinhaltet und diese auch kontrolliert und geprüft wurden. In dieser Phase fallen folgende Arbeiten an:

  • Für alle verwendeten fremden Ressourcen müssen Lizenzen eingeholt werden.
  • Das Angebot wird auf dem Produktionsserver für den allgemeinen öffentlichen Zugriff freigegeben.