HTML/Regeln/Zeichenvorrat und HTML-eigene Zeichen

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine allgemeine Einführung in das Thema Zeichen in der EDV können Sie unter Zeichenkodierung nachlesen. An dieser Stelle folgt deshalb nur eine Kurzform.

Im Computerbereich gibt es verschiedene Zeichensätze und Zeichencodierungen. Der Zeichensatz für HTML-Dokumente ist generell Unicode. Um ein konkretes Dokument zu erstellen, müssen Sie dafür eine Zeichencodierung verwenden. Wenn Sie nichts weiter unternehmen, werden Ihre Werkzeuge (Editor, Browser) als Codierung eine voreingestellte verwenden. Das ist insofern problematisch, als dass alle beteiligten Systeme nun raten müssen, in welcher Codierung ein Dokument vorliegt. Es ist deshalb eine gute Idee, für Klarheit zu sorgen.

Nehmen Sie für neue Projekte am besten UTF-8 als Zeichencodierung. Lesen Sie dazu den Ratschlag zur praktischen Anwendung.

Beachten Sie: Eine korrekt verwendete Zeichencodierung oder eine Ersatzschreibweise für einzelne Zeichen bedeutet nicht zwangsläufig, dass alle Zeichen korrekt dargestellt werden. Es müssen u.U. auch die Schriftarten auf dem Computer installiert werden, die für diese verwendeten Zeichen Darstellungsvorschriften enthalten. Fehlen diese, erscheinen statt der Schriftzeichen Kästchen oder Ähnliches auf dem Bildschirm. Als Autor von Webseiten können Sie nichts dagegen unternehmen. Wenn der Benutzer Ihre Seiten betrachten will, muss er die erforderlichen Schriftarten auf seinem Computer installieren, wenn diese nicht schon vorhanden sind.

[Bearbeiten] HTML-eigene Zeichen maskieren

Wenn in Ihrem Text Zeichen vorkommen, die in HTML eine bestimmte Bedeutung haben, müssen Sie diese Zeichen maskieren:

  • Ersetzen Sie das Zeichen & durch die Zeichenfolge & ("Ampersand")
  • Ersetzen Sie das Zeichen < durch die Zeichenfolge &lt; ("lower than")
  • Ersetzen Sie das Zeichen > durch die Zeichenfolge &gt; ("greater than")

Des Weiteren ist es ratsam, an bestimmten Stellen das Zeichen " durch die Zeichenfolge &quot; ("Quote") zu ersetzen. Dies ist vor allem in Attributwerten sinnvoll.

Beispiel
  • Das ist ein &lt;HTML-Tag&gt;
  • GmbH &amp; Co. KG
  • <a href="https://example.com/?id=5&amp;foo=bar">
  • <strong title="bekannt durch den Ausspruch &quot;Ich weiß, dass ich nichts weiß.&quot;">der griechische Philosoph Sokrates</strong>
Beachten Sie vor allem die spitze öffnende Klammer (<). Wenn Sie dieses Zeichen nicht wie vorgeschrieben maskieren, bringen Sie den Web-Browser mit ziemlicher Sicherheit durcheinander, weil er glaubt, nun würde ein HTML-Tag folgen. Die anderen HTML-eigenen Zeichen führen zwar meistens nicht zu Anzeigefehlern, dennoch sollten Sie sie möglichst maskieren. Außerdem müssen Sie in href-Attributen das Ampersand maskieren.

[Bearbeiten] Weblinks

Außerdem:

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Schnell‑Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML