Ausbreitung des Coronavirus führt zu immer mehr Tafel-Schließungen

Um 1,6 Millionen bedürftige Tafel-Nutzer:innen jetzt nicht allein zu lassen, ruft Tafel Deutschland e.V. zu Solidarität und Unterstützung auf. Sie wollen helfen? Informationen finden Sie unter tafel.de.

Coronacharityshop.png

Eine weitere Möglichkeit ist der Einkauf im CoronaCharityShop – alle Einnahmen gehen zu 100 % an die Tafeln. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

SVG/Filter/feTile

Aus SELFHTML-Wiki
< SVG‎ | Filter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der primitive Filter feTile füllt Objekte mit einem Kachelmuster.[1]

  • SVG 1.1
  • Android
  • Chrome
  • Firefox
  • IE 10
  • Opera
  • Safari
Beispiel ansehen …
<defs>
  <filter id="gekachelt" x="0" y="0" width="100%" height="100%">
    <feImage result="imgSource" xlink:href="http://wiki.selfhtml.org/images/a/a6/Lauf-1.jpg" width="10%" height="10%" preserveAspectRatio="xMidYMid slice"  />
    <feTile in="imgSource" />
  </filter>
</defs>
 
<rect x="20" y="20" width="600" height="490" filter="url(#gekachelt)" />
Das Rechteck erhält den Filter #gekachelt. Hier wird mit feImage ein Bild referenziert und entsprechend verkleinert, so dass es mehrfach in das vorgegebene Rechteck passt. Der Filter feTile kachelt die Grafik dann in das vorgegebene Rechteck.

Folgende Attribute sind möglich:

  • in: Eingangsgrafik
Beachten Sie: Die Eingangsgrafik ist typischerweise die Ausgangsgrafik eines anderen Filters wie feImage, da der Kacheleffekt nur mit Grafiken funktionert, die kleiner als die zu füllende Grafik sind.
Deshalb wird im Allgemeinen für den vorausgehenden Filter mit den Attributen x, y, width und height eine geringere Größe festgelegt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. W3C: feTileElement

Referenz[Bearbeiten]