Webserver/lokal einrichten

Aus SELFHTML-Wiki
< Webserver(Weitergeleitet von Webserver/lokal)
Wechseln zu: Navigation, Suche

PHP- oder Perl-Skripte laufen auf einem Webserver, der im Allgemeinen vom Hoster zur Verfügung gestellt wird.

Für Test- und Entwicklungszwecke verwendet man am besten einen lokalen Webserver, mit dem das ständige Hochladen von Dateien entfällt und die Testseite nicht öffentlich erreichbar ist. Seit PHP 5.4.0 bietet PHP einen unkompliziert zu benutzenden eingebauten Webserver. Andere Programmierumgebungen bringen ebenfalls ihre eigenen Webserver mit.

Meist wird jedoch auch noch die Datenbank MariaDB benötigt, sodass die Installation von XAMPP sinnvoll ist, einem Softwarepaket, das den Webserver Apache, die Datenbank MariaDB und weitere Server-Software mit einer Benutzeroberfläche zum Starten und Stoppen der Dienste bündelt.

In PHP eingebauter Webserver[Bearbeiten]

Häufig wird ein lokaler Webserver benötigt, um mit PHP arbeiten zu können. Geht es dabei lediglich um die Ausführung von PHP-Code, ohne dass Funktionen eines vollwertigen Webservers wie beispielsweise URL-Rewriting benötigt werden, reicht der von PHP mitgelieferte Webserver aus.

Um ihn zu benutzen, installiert man PHP auf seinem System: Unter Linux wird dazu über die Paketverwaltung das Paket php (o. ä.) installiert, für Windows sind die ausführbaren Dateien auf der PHP-Seite verfügbar – entpacken Sie diese nach dem Herunterladen und fügen ggf. den Ordner zum Pfad mit den Ausführbaren-Dateien hinzufügen. Öffnen Sie anschließend ein Terminal-Fenster mit dem Document-Root (das Verzeichnis mit den auszuführenden PHP-Dateien) als Arbeitsverzeichnis und führen folgenden Befehl aus:

  php -S localhost:8080

Falls der Ordner mit der php.exe nicht zum Pfad hinzugefügt werden kann, lässt sich der PHP-Interpreter auch über den kompletten Pfad (z. B. C:\Users\Test\Desktop\php7.3\php.exe) aufrufen. Alternativ kann auch als Arbeitsverzeichnis der Ordner gewählt werden, der die php.exe enthält und der Document-Root explizit als Parameter angegeben werden:

  php -S localhost:8080 -t C:\Users\Test\Desktop\web\

Nun ist der Webserver unter http://localhost:8080/ erreichbar. Auf der Kommandozeile erstattet der Webserver Bericht über Anfragen an den Webserver, Fehler im Code sowie nicht gefundene Dateien, sodass sich die Fehlersuche einfach gestaltet. Benötigt man den Server nicht mehr, lässt er sich durch Drücken der Tastenkombinatio Strg + C beenden.

Außerdem lässt sich der Webserver auch über das (lokale) Netzwerk erreichen, um beispielweise eine Seite auf einem Smartphone betrachten zu können, indem man statt localhost die IP-Adresse einer Schnittstelle übergibt. Wird 0.0.0.0 als IP-Adresse angegeben, lauscht der Server auf allen verfügbaren Schnittstellen – tun Sie das nur, wenn Sie sich in einem sicheren Netzwerk, wie beispielsweise ihrem Heimnetzwerk befinden und beenden Sie den Server nach Gebrauch wieder!

 php -S 0.0.0.0:8080

XAMPP installieren[Bearbeiten]

XAMPP von den ApacheFriends liefert für verschiedene Betriebssysteme (X) einen Apache-Webserver, eine MySQL-Datenbank (seit 2015 durch MariaDB- ersetzt) sowie PHP und Perl.

Windows[Bearbeiten]

Hier werden zwei Methoden angeboten:

  • mit einem Installer (.exe)
  • mit einem Zip-Archiv

Am einfachsten ist es, den Installer zu verwenden. Hierbei werden die Komponenten meist unter C:/XAMPP installiert.

Weitere Infos finden Sie unter www.apachefriends.org.

Linux[Bearbeiten]

Nachdem Sie das Paket heruntergeladen haben, müssen Sie das Archiv entpacken:

 sudo tar xvfz xampp-linux-1.7.7.tar.gz -C /opt

Jetzt wird das Archiv nach /opt/lampp entpackt. Natürlich können Sie das auch über die Grafische Oberfläche erledigen.

Weitere Infos finden Sie unter www.apachefriends.org.

Mac OS X[Bearbeiten]

Hier müssen Sie das heruntergeladene DMG-Image öffnen und den XAMPP-Ordner in den Programme-Ordner ziehen.

Weitere Infos finden Sie unter www.apachefriends.org.

UwAmp Webserver[Bearbeiten]

Der UwAmp Webserver bietet fertig konfigurierte Lösungen auch auf Memory-Stick für den portablen Einsatz:

  • UwAmp (Free Wamp Server with Apache MySQL PHP and SQLite)

XAMPP starten:[Bearbeiten]

Windows:[Bearbeiten]

Starten Sie im XAMPP-Verzeichnis das Programm "xampp-control.exe". In diesem Control Panel kann man die einzelnen Funktionen und Services starten. Starten Sie nun den Apache Server (falls sie ein CMS wie Joomla! verwenden wollen eventuell auch MySQL starten).

Screenshot XAMPP

Linux:[Bearbeiten]

Zum Starten von XAMPP einfach diesen Befehl eintippen:

 /opt/lampp/lampp start

oder wieder über die Grafische Oberfläche starten.

Mac OS X:[Bearbeiten]

Hier ist es eigentlich wie bei Windows. Einfach den Apache im XAMPP-Verzeichnis starten.

Testen und Website einrichten:[Bearbeiten]

Wenn Sie in einem Browser nun „http://localhost“ eingeben, sehen Sie die XAMPP-Startseite. Im XAMPP-Verzeichnis finden Sie einen Ordner "htdocs". Hier können Sie Ihre Website ablegen. Beim erneutem Aufrufen von „http://localhost“ sollten Sie jetzt Ihre Website inklusive Skripte sehen können.

Sicherheit:[Bearbeiten]

Achtung!

Verwenden Sie XAMPP nur für Testzwecke
  • der MySQL-Administrator (root) hat kein Passwort
  • der MySQL-Server ist übers Netzwerk erreichbar
  • phpMyAdmin ist übers Netzwerk erreichbar
  • das XAMPP-Verzeichnis ist nicht geschützt
  • Beispiel-Benutzer sind im Internet zu finden

Webserver ohne XAMPP[Bearbeiten]

Unter unixoiden Betriebssystemen (MacOS und Linux) lässt sich ein Server auch mit Mitteln des jeweiligen Systems einrichten und somit zum Beispiel mehr Sicherheit schaffen, da XAMPP auf einfache Benutzbarkeit und nicht auf Sicherheit im Produktivbetrieb optimiert ist. Unter Windows spräche man von einem WAMP-Server; unter Linux von einem LAMP-Server (Linux, Apache, MySQL und PHP (auch Perl oder Python)), der meist einfach über die Paketverwaltung installiert werden kann[1].

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. "LAMP" im ubuntuusers.de-Wiki