JavaScript/Objekte/Date/setSeconds

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Methode setSeconds() ändert die Sekunden der Uhrzeit, die in einem Datumsobjekt gespeichert sind. Die Sekundenzahl ist als Parameter zu übergeben. Achten Sie darauf, dass Sie sinnvolle Werte zwischen 0 und 59 übergeben.

  • JavaScript 1.1
  • Chrome
  • IE
  • Firefox
  • Opera
  • Safari

Syntax

dateObj.setSeconds(sekunden[, millisekunden])

  • sekunden: ganze Zahl zwischen 0 und 59
  • millisekunden: optional, ganze Zahl zwischen 0 und 999

Rückgabewert ist die Anzahl der Millisekunden zwischen dem 1. Januar 1970 00:00:00 UTC und dem geänderten Date-Objekt.

Beachten Sie: Wenn Sie eine zu hohe Zahl übergeben, rollt die Zeit einfach in die nächste Minute!

[Bearbeiten] Anwendungsbeispiel

Beispiel ansehen …
    function init () {
      document.getElementById('button').addEventListener('click',uhrzeit);
      uhrzeit();
  }
 
  function uhrzeit () { 
    var Zeit = new Date(),
        std = Zeit.getHours(),
        minute = Zeit.getMinutes(),
        sek = Zeit.getSeconds(),
        sekNeu = Zeit.setSeconds(Math.floor(sek / 10));
    sek = Zeit.getSeconds();
    var ausgabe = std + ':' + minute + ':' + sek + '0';
	document.getElementById('ausgabe').innerHTML = ausgabe;
  }
Das Beispiel enthält einen Button. Beim Anklicken wird die Funktion uhrzeit() aufgerufen.

Dort wird ein neues Datumobjekt Zeit mit dem aktuellen Zeitpunkt erzeugt. Das ist die aktuelle Uhrzeit, jedoch so ausgegeben, dass Sekunden immer nur in 10er-Schritten ausgegeben werden. Eine Ausgabe wie 18.10:37 ist also nicht möglich, die Funktion macht 18:10:30 daraus.

Aus dem Zeitpunkt werden die Bestandteile der Uhrzeit ermittelt. Mit der Methode setSeconds() wird die Sekundenzahl behandelt. Durch eine kleine mathematische Operation wird aus der möglichen Sekundenzahl zwischen 0 und 59 eine Zahl zwischen 0 und 5. Der neue Sekundenanteil an der Uhrzeit wird mit getSeconds() noch mal ermittelt. Beim Zurückgeben der Uhrzeit wird an die einstellige Sekundenzahl eine 0 angehängt, denn "in Wirklichkeit" stellt die einstellige Zahl ja den Zehneranteil an den Sekunden dar.

[Bearbeiten] Siehe auch

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML