JavaScript/Bezeichner

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

An vielen Stellen in JavaScript müssen Sie selbst Namen vergeben, zum Beispiel für selbst definierte Funktionen, eigene Objekte oder Variablen. Diese werden Bezeichner genannt.

  • JavaScript 1.0
  • IE
  • Firefox
  • Chrome
  • Safari
  • Opera
Beispiel
<html>
<head>
  <title> Test </title>

  <script>

    function Schlaue_Frage () {
      var i = 1;
      var Eingabe = "";
        while (Eingabe != "SELFHTML" && i <= 3) {
               Eingabe = window.prompt("Wie heißt diese Dokumentation?", "");
               i++;
        }
    }

  </script>

</head>
<body>

  <a href="javascript:Schlaue_Frage()">wollen Sie eine Frage beantworten?</a>

</body>
</html>

Im Beispiel ist in einem JavaScript-Bereich eine Funktion mit Namen Schlaue_Frage notiert. Darin werden zwei Variablen mit den Namen i und Eingabe deklariert und verwendet. Das Beispiel ruft beim Anklicken des HTML-Verweises die Funktion Schlaue_Frage auf. Darin wird ein Dialogfenster ausgegeben, in dem der Anwender bis zu dreimal auf die Frage antworten kann, wie dieses Dokument heißt. Namen vergeben müssen Sie also recht häufig in JavaScript.

Beachten Sie:
Bei selbst vergebenen Namen gelten folgende Regeln:
  • sie dürfen keine Leerzeichen enthalten
  • sie dürfen nur aus Buchstaben und Ziffern bestehen - das erste Zeichen muss ein Buchstabe sein; es sind Groß- und Kleinbuchstaben erlaubt. Groß- und Kleinschreibung werden unterschieden!
  • sie dürfen keine deutschen Umlaute oder scharfes S enthalten
  • sie dürfen als einziges Sonderzeichen den Unterstrich "_" enthalten
  • sie dürfen nicht mit einem reservierten Wort identisch sein.


sprechende Namen[Bearbeiten]

Empfehlung: Vergeben Sie sprechende Namen, die Ihnen auch ein halbes Jahr, nachdem Sie das Script geschrieben haben, noch signalisieren, welche Bedeutung sie haben.

Es dürfen ruhig auch deutschsprachige Wörter sein, solange die genannten Regeln eingehalten werden.