SELFHTML:Verein/Treffen 2014

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vorfreude auf das diesjährige Self-Treffen wurde kurz durch einige Absagen aufgrund des Bahnstreiks gestört, allerdings ließen sich in vielen Fällen Alternativen wie Mitfahrzentralen, Anreise mit dem eigenen Auto und Fahrgemeinschaften finden.

Gegen 18.00 trafen die ersten Teilnehmer in der Jugendherberge ein. Als sie die frisch renovierte mittelalterliche Kaiserburg sahen, bereuten einige schon, nicht auch in der JH gebucht zu haben.

Das gemütliche, vor allem aber feuchtfröhliche Kennenlernen und Wiedersehen wurde von vielen Überraschungsgästen wie T-Rex und Volker (VMX) nebst Anhang bereichert, so dass wir noch weitere Tische anstellen mussten. Neben Fachsimpeleien stand Smalltalk und der Genuss der lokalen Bierspezialitäten auf der Agenda, so dass es aus gutem Grund keine Fotos von diesem Abend geben wird!

Besonders gefreut haben wir uns, dass Astrid Semm, vorher als Stonie Urgestein des Forums und der Community, schon auf uns wartete. Sie gab uns einen lebhaften Einblick in ihre politische Arbeit bei den Piraten. Vielen Dank auch, dass wir durch Astrids Vermittlung Tagungsräume bei den Piraten Nürnberg nutzen konnten.

In der Mitgliederversammlung gab es viel zu besprechen, aber warum fehlte ein Teilnehmer von gestern? Als schließlich auch unser mittlerweile ausgeschlafener Teilnehmer anwesend und die Opfer des Bahnstreiks per teamspeak zugeschaltet waren, ging’s konzentriert zur Sache. Ein Lob an Matthias Apel, dem es gelang, die mitunter immer noch ausgelassene Stimmung wieder in geordnete Bahnen zu lenken, da es doch viele Programmpunkte zu besprechen gab. Nur von einer kurzen Kaffeepause unterbrochen, arbeiteten wir alle 15 TOPs bis zum späten Nachmittag ab.

Anschließend ging es beim Mexikaner wieder um Nebensächliches und Privates, sowie Grundsatzdiskussionen über Frameworks und Programmiermethoden.

Der Sonntagmorgen stand im Zeichen kulturellen Ausgleichs – Wir besuchten zum Abschluss das Germanische Nationalmuseum. Eigentlich wollten wir nur Bilder von Albrecht Dürer sehen, waren aber überwältigt von der Fülle an Kunstwerken aus der Zeit der Renaissance und anderen Epochen, sowie der großen Sammlung von Musikinstrumenten.

Glücklich und zufrieden machten wir uns auf den Heimweg, nicht ohne schon ein Treffen 2015 im Auge zu haben. Dies würde mit dem 20-jährigen Jubiläum des SELFHTML-Projekts zusammenfallen, einen Grund zum Feiern hätten wir also!

Matthias Scharwies

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Übersicht
Index
Mitmachen
Werkzeuge
Spenden
SELFHTML