Benutzer Diskussion:Klaus Quappe

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis

Eine Diskussionsseite dient dazu, Änderungen am Artikel zu besprechen. Allerdings werden diese Seiten in unserem Wiki erfahrungsgemäß nur von sehr wenigen Leuten besucht.
  • Deshalb sollten Diskussionen über den Artikel zum Thema „Klaus Quappe“ besser im SELFHTML-Forum geführt werden.
  • Unter https://forum.selfhtml.org/self/new kannst du einen entsprechenden Beitrag erstellen.
  • Bitte hinterlasse einen entsprechenden Link auf dieser Diskussionsseite, wenn du einen Thread im Forum eröffnet hast.

Doku versus Referenzen[Bearbeiten]

Guten Tag,

schön, dass du zum JavaScript-Bereich beiträgst. Beachte aber bitte den Unterschied zwischen Dokumentation und Referenzen. Ich weiß, dass das bereits falsch angefangen wurde – in der bisherigen SELFHTML-Doku gab es eine solche Aufteilung nicht für Javascript. Aber vielleicht hast du ja die Energie den Bereich aufzuräumen, die ausführlichen Texte mit den Beispielen in den Dokumentationsteil zu verfrachten und die Referenz nur mit Informationen für den schnellen Überblick zu füllen. --dedlfix 18:23, 24. Mär. 2011 (CET)

Hatte ich gestern auch schon bemerkt. In der bisherigen SELFHTML steht die Seite „Array“ unter „Objektreferenz. Deshalb erstellte ich die Seite zunächst dort.
Nachdem ich die Sache mit Doku versus Referenzen etwas überdacht, hatte ich dann beschlossen, die Sprachelemente, wenn sie mal fertig sind, unter „Doku:“ einzufügen.
Die Array-Seite habe ich inzwischen entsprechend verschoben.
Vordringlich ist für mich zunächst den gesamten JavaScript-Teil der alten SELFHTML möglichst schnell vollständig (jedoch ohne die Anwendungsbeispiele) zu wikifizieren, um zumindest mal auf den alten Stand zu kommen.
Danach kann dann die eigentliche Arbeit anfangen...  -- Klaus Quappe 18:12, 25. Mär. 2011 (CET)


Die Domäne selfhtml.de?[Bearbeiten]

Wie ich bereits sagte, kannte ich das alte SELFHTML, benutzte es in den letzten Jahren aber praktisch gar nicht mehr, da es nicht aktualisiert wurde und somit völlig veraltet ist. Das SELFHTML Forum habe ich ebenfalls nicht benutzt, da ich selbst nie Fragen in Foren stelle, und wenn es darum geht, schon existierende Antworten auf Foren ausfindig zu machen, da kann ich gleich über eine Web-Suchmaschine gehen, die mich auch nie zum SELFHTML Forum geführt haben, was vielleicht auch damit zusammenhängt, dass die Sprache meines Browsers nicht Deutsch ist.

Ja, ein Wiki.
Deshalb hatte ich mir in den letzten acht Tagen zur Aufgabe gestellt, dieses Wiki hier, zumindest in seinem JavaScript-Teil möglichst schnell, zumindest schon mal auf das Niveau von SELFHTML 8.1.2 zu bringen. Zumindest grob vorformatiert, habe ich deshalb bisher 35 Seiten mit zusammen 960 kB in meinen Benutzerraum (wo provisorische Formatierungsmängel ja nichts ausmachen) hochgeladen. Die verbleibenden zehn Seiten hätte ich in den nächsten 2-3 Tagen auch noch importiert, dann etwa weitere zehn Tage Feinformatierung der Seiten, danach hätte man es in den Hauptnamensraum verbringen können und mit der Aktualisierung, der eigentlichen Arbeit, anfangen.

Da ich seit dreißig Jahren nicht mehr in Deutschland lebe, ignorierte ich aber, bis gestern, die Existenz der Domäne selfhtml.de. Ich kannte nur selfhtml.org, wovon ich wusste, dass sie von einem Verein verwaltet wird. Ich hatte deshalb ein recht positives Bild von selfhtml.org.

Gestern jedoch entdeckte ich selfhtml.de, eine Domäne, die, wie ich sehe, der Münchner GmbH Aardon Internet gehört. Ich glaube es ist hier das Allerbeste, wenn ich mich jeden Kommentars zu diesem Unternehmen enthalte.

Zwar heißt es auf www.aardon.de über selfhtml.de:
Die „Domain [...] hat jedoch nichts mit dem bekannten HTML-Kompendium “SELFHTML” zu tun, das unter selfhtml.org im Internet zu finden ist. Sie ist jedoch ähnlich lange wie dieses im Netz.“

So, so. Hört hört!  Selfhtml.de hat angeblich rein gar nichts mit selfhtml.org zu tuen. Nur ganz zufällig, prangert gleich auf der Startseite von selfhtml.de eine Amazon-Werbung für das „HTML Handbuch“ von Stefan Münz. Sicher der selbe Stefan Münz, der auch auf den Seiten von selfhtml.org erscheint.[1] [2], jedoch nicht (mehr?) als reguläres Mitglied des Vereins.

Langer Rede, kurzer Sinn:
Sollte das SELFHTML-Wiki von selfhtml.org nur die gemeinnützige Vitrine des hyper-kommerziellen Unternehmens Aardon sein, sozusagen sein „trojanisches Pferd“, wo gutwillige (oder blauäugige) Benutzer umsonst für ganz andere Interessen arbeiten sollen? Dann bitte ohne mich!

Aber vielleicht irre ich mich ja, und jemand kann mir das einleuchtend auf meiner Diskussionsseite erklären, dass dem nicht so ist, so könnte ich mir das vielleicht noch mal überlegen und hier weiter beim Wiki mitwirken. Sollte ich aber in angemessener Zeit gar keine Antwort darauf erhalten, so war dies hier mein vorletzter Edit. Der allerletzte wird dann unweigerlich die Bekanntgabe meines endgültigen Ausscheidens beim SELFHTML-Wiki auf selfhtml.org sein.

Grüße, -- Klaus Quappe 12:48, 30. Mär. 2011 (CEST)


Es wäre schade, wenn du deine Mitarbeit aufgrund eines Irrtums einstellen würdest.
Zwischen dem genannten Unternehmen und dem Verein gibt es keinen Zusammenhang. Werbung für bei Amazon erhältliche Bücher kann jeder Seite auf seine Seiten stellen. Dadurch ergibt sich auch kein Zusammenhang zu selfhtml.org, nicht einmal, wenn es Bücher von ehemaligen Mitgliedern oder dem Projektinitiator sind. SELFHTML hatte in der Anfangszeit lange keine eigene Domain und selfhtml.de war einfach nur schneller beim Beantragen. Siehe auch den einleitenden Absatz bei http://selfhtml.org/. (Dies ist nur meine persönliche Sicht der Dinge, keine offizielle Stellungnahme.) --dedlfix 17:29, 30. Mär. 2011 (CEST)


Hallo dedlfix,

Ich danke dir für deine schnelle Antwort. Den von dir erwähnten Hinweis hatte ich in der Tat bisher übersehen.

Ich hatte mir das seit gestern Abend in etwa so zusammengereimt:
In seiner Lieblingsstadt München sei Stefan Münz inzwischen beruflich bei seinem (Geschäfts-)Freund Stefan Lehne gelandet.
SELFHTML hätte er dann in einen kommerziellen Teil .de und einen „populären“ Teil .org gesplittet. Wobei im letzteren .org ein e.V. und andere „nützliche Idioten“, jetzt in einem Wiki, umsonst die Arbeit machen sollen...

Nun sagst du mir, mit gewissen Argumenten, dass dem nicht so sei. Dass es solche „Trittbrettfahrer“ im Net durchaus häufig gibt, dessen bin ich mir bewusst. Ich werde das ganze morgen nochmals recherchieren. Ich weiß, dass man immer irren kann. Wenn ich zur Überzeugung gelange, dass dem so ist, dann um so besser. In diesem Falle, werde ich die Diskussion hier, von meiner Benutzerseite auf meine Diskussionsseite kopieren und die redaktionelle Arbeit im SELFHTML-Wiki wieder aufnehmen. Stefan Lehne jedenfalls, mit seinen Abzocker-Sites, traue ich das von dir Beschriebene „nur schneller“ problemlos zu. Allerdings gehört dann, ein kurzer „Trittbrettfahrer-Hinweis“ an recht hervorgehobener Stelle auch in dieses Wiki.

Wie gesagt, ich werde die Sache einer objektiven Kollusion zwischen Aardon Internetdienstleistungen GmbH und selfhtml.org nochmal unvoreingenommen prüfen und gegebenenfalls meine Mitwirkung hier wieder aufnehmen.
In meiner bisherigen Arbeit im SELFHTML-Wiki bin ich auf eine Handvoll Probleme gestoßen. Wenn ich weitermache, werde ich mich mit Vorschlägen vertrauensvoll an dich wenden, um dieses Wiki noch etwas zu verbessern.

MfG, Klaus Quappe 19:25, 30. Mär. 2011 (CEST)


Natürlich könnte man noch mit deutlich mehr als dem einem Hinweis gegen Trittbrettfahrer vorgehen, aber der Aufwand und das Risiko wurde auch schon in der Vergangenheit gescheut. Und aktuell sehe ich ebenfalls kein Potential, an der Situation etwas zu verändern. --dedlfix 09:18, 31. Mär. 2011 (CEST)


Ich kann dir als amtierender 1. Vorsitzender des Vereins versichern, dass keinerlei Verbindungen zwischen dem Verein und den von ihm betriebenen Aktivitäten und irgendeiner anderen Domain, ob namensähnlich oder nicht, und deren Inhabern besteht. Dies gilt insbesondere auch für selfhtml.DE, mit der wirklich niemand etwas von uns zu tun hat oder haben will.
Auf der anderen Seite schätzen wir die Chancen für ein erfolgreiches Vorgehen gegen solche Domains als nicht 100% erfolgversprechend ein. Ein diesbezügliches Engagement würde also vermutlich nicht kostenlos und nicht ohne gerichtliche Auseinandersetzung vonstatten gehen, am Ende aber Potential fürs Scheitern enthalten (es würde sich dann also nichts verbessert haben, außer dass Anwälte unser Geld hätten), aber zusätzlich hätten wir auch noch einen nicht zu verachtenden Presserummel, den zu managen und in die richtigen Bahnen zu lenken schwierig sein dürfte.
Wenn du grundsätzlich ein Problem mit der Nutzung deiner geschätzten Arbeit durch Dritte hast, solltest du dein Engagement allerdings noch mal überdenken, denn unsere Lizensierung des Wiki-Inhaltes erfolgt auf der Basis von Creative Commons "CC-BY-SA 3.0". Die lizenzgerechte Nutzung erfordert zwar Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen, das hindert in der Theorie aber niemanden daran, zur Generierung von Pseudocontent dieses Wiki einfach zu spiegeln und mit Werbung vollzustopfen. Über die lizenzwidrige Nutzung brauchen wir gar nicht im Detail zu diskutieren, da diese mit den Mitteln des Urheberrechts bekämpfbar ist.
Explizit eingeschlossen in die eingeräumten Rechte der CC-Lizenz ist a) die kommerzielle Nutzung (es soll keine Zweifel geben, ob die im Wiki mitgeteilten Erkenntnisse auch im Job eingesetzt werden dürfen, Antwort ist klar "ja", aber jedermann könnte den Wiki-Inhalt auch als Buch herausbringen und damit Geld verdienen versuchen), sowie b) die Veränderungserlaubnis (man darf also beliebig Werbung einbinden, das Design abändern, etc., ohne dass wir davon irgendeinen Nutzen hätten).
Ich habe allerdings Vertrauen darin, dass diese Rechte nicht missbraucht werden. Zum einen hat die Internet-Community ein sehr gutes Gespür dafür, was "gut" und was "böse" ist, und würde entsprechende Ereignisse sicherlich brandmarken. Zum anderen wäre solch eine Aktion - je nach Art - ja auch selbst nicht vollkommen ohne Aufwand zu realisieren, was sicherlich als Hürde dient, Leute davon abzuhalten.
Ich würde es daher sehr begrüßen, wenn du dein begonnenes Engagement weiter fortsetzen würdest.: Zwei Punkte, die du aufgeworfen hast, will ich noch geradestellen:
Stefan Münz ist aus dem Projekt ausgestiegen - de facto schon lange vor dem Beginn des Wiki-Versuchs, tatsächlich dann nach dem Scheitern des ersten Anlaufs. Er hat seitdem verschiedene Variationen eines eigenen Projekts begonnen, Blog, Wiki, Forum bei entsprechenden Anbietern aufgesetzt, und experimentiert damit. Nebenbei schreibt er auch noch weiter Bücher. Ich kann den Erfolg dieser Aktivitäten nicht beurteilen, würde aber behaupten, dass der Bekanntheitsgrad dieser Aktivitäten bei weitem nicht an SELFHTML heranreicht.
Zweiter Punkt: Du konstruierst allein aufgrund der Tatsache, dass Stefan Münz als Lieblingsstadt "München" angibt, und der Tatsache, dass selfhtml.de im Impressum den Betreiber als in München ansässig ausweist, die Behauptung, beide müssten sich kennen und zusammenarbeiten? Etwas weit hergeholt, meinst du nicht?
Svenrtbg 00:55, 1. Apr. 2011 (CEST)


Ich danke dir Svenrtbg für deine Klarstellungen.
Die Lizenzbedingungen kenne ich und sie bereiten mir auch keinerlei Probleme. „Werbe-Spiegelungen“ kommen immer wieder vor. Damit muss man  – so wie es ist –  leben. Das einzige was mich stören würde, wenn es von vorne herein ein „abgekartetes Spiel“ wäre. Ich kenne da so einige, vornehmlich englischsprachige Sites, die neben mit mit Werbung voll gestopften Foren, inzwischen angefangen haben, auch Wikis zu betreiben. Praktisch immer ohne nennenswerten Erfolg. Man erkennt diese zudem meist auch daran, dass sie sich selbst auf dem Wiki den ein oder anderen Wechsel-Banner nicht verkneifen können. Die Backlinks zum eigentlichen Betreiber findet man auch immer sehr schnell.
Hier war es nur so, dass ich nach einer Woche Mitarbeit zufällig auf selfhtml.de stieß. Höchstwahrscheinlich nicht zum allerersten mal. Weg geklickt, keine Gedanken verschwendet. Jetzt aber schaute ich mir den Site genauer an. Einige Inhalte und Namen stimmten überein. Da stellten sich mir Fragen. Die Stadt war da nur ein kleines, zusätzliches Indiz in einer ersten, noch unverifizierten Hypothese.
Naja, scheint ja jetzt geklärt zu sein. Grüße, Klaus 09:45, 1. Apr. 2011 (CEST)


Diskussionen[Bearbeiten]

Ich persönlich kann den Diskussionen im Wiki schwer folgen. Gerade in der von dir in letzter Zeit vorangetriebenen Diskussion bei dedlfix, ist es ob der Größe der Datei schwierig, das wirklich neue zu finden.

Deshalb bitte ich dich, Diskussionen über das Wiki im Forum zu führen. Dort sind imho alle Autoren auch zu finden.

Ich werde mich an Diskussionen im Wiki nur noch dann beteiligen, wenn es um Inhalte geht.

Damit möchte ich keineswegs dein Engagement einschränken. Es ist toll, was du bisher schon geleistet hast. -- Matthias 18:30, 5. Apr. 2011 (CEST) --

Hallo Mattias,
Danke für deinen Post hier. Na, im Moment geht's dort gerade noch mit der Übersichtlichkeit. Es stimmt, ich habe da eine etwas andere Philosophie. Statt viele Viele Fragen-Schnipselsen einzeln hie und da zu unterbreiten, sammle ich sie eher, für einen ersten Gesamt-Block. Wenn jeder sich an die von mir bevorzugte Vorgehensweise halten würde, so kann man dann sicher jeweils die Hälfte der Items nach der ersten Antwort abhacken. Die verbleibenden Items dann ggf. in neuen, eigenen Abteilungen weiterentwickeln. Nun hat es der Dedl dort anders gemacht. Sei es diesmal drum.
„Diskussionen über das Wiki [nur noch] im Forum zu führen“:  Ich bin genau der gegenteiligen Ansicht. Siehe auch da.
Danke für deine Lorbeeren. Man macht, was man kann. Solange es voranzugehen scheint. Wenn es, aus welchen Gründen auch immer, all zulange stagniert oder wenn einem gar zu viel „Stöcke zwischen die Speichen“ geworfen werden. Ja dann...  Einer reicht ja schon, um bös' auf die Schnauze „zu keien“. Spätestens beim zweiten: Da fahr ich lieber mit meinem „Radl“ anders wo hin. Zum Glück hab ich hier noch keinen solchen Stockwerfer angetroffen. Also: So lange die Kräfte reichen, voran. Und auch die Länge der noch zu bewältigenden Strecke sicher nicht außer acht lassen.
Dir noch einen schönen Abend, Klaus 19:21, 5. Apr. 2011 (CEST)
PS.„Inhaltlich“ ist das dort doch allemal.