Ijs2019medienpartner.jpg

SELFHTML ist in diesem Jahr Medienpartner der IJC.

Für die Konferenz vom 21. – 25. Oktober 2019 in München verlosen wir ein Freiticket.

Weitere Informationen finden sich im SELFHTML-Forum.

Diskussion:JavaScript/Tutorials/Einstieg

Aus SELFHTML-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis

Eine Diskussionsseite dient dazu, Änderungen am Artikel zu besprechen. Allerdings werden diese Seiten in unserem Wiki erfahrungsgemäß nur von sehr wenigen Leuten besucht.
  • Deshalb sollten Diskussionen über den Artikel zum Thema „Einstieg“ besser im SELFHTML-Forum geführt werden.
  • Unter https://forum.selfhtml.org/meta/new kannst du einen entsprechenden Beitrag erstellen.
  • Bitte hinterlasse einen entsprechenden Link auf dieser Diskussionsseite, wenn du einen Thread im Forum eröffnet hast.

Fehler in Beispiel 9[Bearbeiten]

So dürftig das hier alles geblieben ist... anscheinend hat es seit Ewigkeiten keiner gemerkt, aber offensichtliche Fehler sollten dann doch keine in SELFHTML stehen.

Die Zeile

    zahl = parseFloat(zahl);

gehört an den Anfang der Funktion wurzelZiehen(), nicht von runden().

Überprüft werden muss die Eingabe, nicht das Ergebnis des Wurzelziehens. Die Funktion runden() wird erst nach dem Wurzelziehen durch die Funktion wurzelZiehen() aufgerufen.

Im Text des Beispiels (im Wiki selbst) habe ich es geändert, im Code für die Anzeige musst das halt ein Admin machen. Da ist das genauso und gibt auch NaN aus, wenn man eine Kommazahl in deutscher Schreibweise eingibt, was ja genau verhindert werden soll.

Die Funktion wurzelZiehen() stimmt übrigens im Beispieltext (Wiki) nicht mit dem überein, was im ausgeführten Beispiel-Code steht, wenn man es sich anzeigen lässt. Das sollte in einem Tutorial für Anfänger nicht sein, denke ich, das irritiert. Im Beispiel im Wiki wird zweimal eine lokale Variable gleichen Namens "gerundet" verwendet, wobei eine in die andere eingespeist wird. Nicht sehr Anfänger-gerecht, denke ich. Im ausgeführten Code ist das klarer. --Sinnecht (Diskussion) 13:04, 17. Apr. 2017 (CEST)

Danke für Deinen Input. Habe die angesprochenen Stellen berichtigt. --Matthias Scharwies (Diskussion) 06:55, 18. Apr. 2017 (CEST)

Kommentare aus dem Jahre 2010 (die sich auf das Vorgängertutorial beziehen)[Bearbeiten]

JavaScript war meine erste Programmiersprache und eine sehr schwere Geburt, da das alte SELFHTML sich an erfahrene Programmierer richtet. Wahrscheinlich bin ich nicht der Einzige, der mit SELFHTML den Weg HTML --> CSS --> JavaScript genommen hat.

JavaScript ist als erste Programmiersprache gut geeignet, da man direkt graphisch programmiert und begreift anstatt auf der Kommandozeile zu arbeiten (versteht mich nicht falsch, ich bin ein totaler Terminaljunkie), nur leider gibt es meines Wissens keine gute freie Anleitung für absolute Anfänger.

Außerdem gibt es leider immer noch furchtbar viel Code aus dem 1. Browserkrieg, der von Neulingen ausgegraben wird.

Von daher plädiere ich dafür, dass dieser Kurs auch die Programmier-Grundlagen nicht zu kurz kommen lässt.


Ich bin dafür, dass man bei diesem Kurs an praktischen Beispielen die Konzepte der Programmierung ("Taschenrechner auf Steroiden", Anweisung, Befehle, Operatoren, Funktionale Programmierung, Objektorientierung - etwa in dieser Reihenfolge) an den Leser bringt. --Atk 20:33, 19. Mär. 2010 (CET)



Humor[Bearbeiten]

Gröhl: Keine Ahnung, was die Autoren hier bezwecken. Vielleicht üben sie sich im Beweis Jeder ist ein Autor. Wie wäre es, wenn die Kursautoren statt Umwege mal einen Fahrplan des Kurses erstellen? Dazu eignen sich hierarchische Listen ausgezeichnet.--Beat 01:16, 12. Apr. 2010 (CEST)

Ansatz aus SELFHTML9[Bearbeiten]

Ich möchte die Bearbeiter dieses Kurses übrigens auf ein bereits vorhandenes JavaScript-Tutorial aus dem geplanten, aber nie fertiggestellten SELFHTML9 hinweisen: http://redaktion.selfhtml.org/selfhtml-preview/tutorial/javascript/index.html. Ich hab's selber nicht durchgesehen, aber vielleicht finden sich ja brauchbare Ansätze darin.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass vorhandene Texte eine Erleichterung und eine gute Orientierungshilfe sein können. Mir ist aber auch klar, dass es eine erstaunlich umfangreiche Arbeit sein kann, sachliche Fehler, befremdliche Formulierungen und Inkonsistenzen im verwendeten Original-Text aufzuspüren und zu entfernen.

Wie auch immer - ich wollte nur mal auf den SELFHTML9-JavaScript-Kurs hinweisen. Weiterhin viel Erfolg mit dem Text! :-) --MathiasB 01:45, 12. Apr. 2010 (CEST)


Nachfolgend halte ich diesbezügliche Überlegungen fest, die im Chat von den Benutzern dedlfix, MathiasB und mir geäußert wurden:

  • Für absolute Programmieranfänger ist der Ansatz aus SELFHTML 9 nur bedingt geeignet. JavaScript wird dort von Beginn an als in HTML eingebettete Sprache mit DOM behandelt. Ein solches Vorgehen stellt eine unnötige Hürde dar.
  • Will man besagte Anfänger angemessen an das Programmieren heranführen, bietet sich eine interactive shell (siehe z.B. http://tryruby.org/), in der sich die JavaScript-Sprache an sich nach Belieben "austesten" lässt. Es kann eine Webanwendung wie im verlinkten Beispiel oder die in den meisten Browsern integrierte Shell benutzt werden.
  • Sind die Grundlagen des Programmierens vermittelt, so darf natürlich die Einbettung von JavaScript in HTML nicht zu kurz kommen. Spätestens dabei muss man auf Browser-spezifische Entwickler-Tools eingehen.

--Waldi 18:08, 16. Apr. 2010 (CEST)