JavaScript/DOM/Document/forms/elements/options/selectedIndex

Aus SELFHTML-Wiki
< JavaScript‎ | DOM‎ | Document‎ | forms‎ | elements‎ | options
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eigenschaft options.selectedIndex speichert, ob oder dass ein bestimmter Eintrag einer Auswahlliste selektiert ist. Wenn nichts ausgewählt ist, dann ist in der Eigenschaft der Wert -1 gespeichert.

  • DOM 1.0
  • JavaScript 1.1
  • IE
  • Firefox
  • Chrome
  • Safari
  • Opera
  • Lesen, Schreiben / Read, Write


Beispiel ansehen …
 
document.Testform.Auswahl.addEventListener('change', CheckAuswahl);
 
    function CheckAuswahl () {
      if (document.Testform.Auswahl.selectedIndex == 2) {
        document.Testform.Auswahl.selectedIndex = 0;
       	document.querySelector('output').innerHTML = 'Ällabätsch!';
        return false;
      }
	  else {
       	document.querySelector('output').innerHTML = 'Treffen Sie eine Auswahl!';		  
      return true;
	  }
    }

Das Beispiel enthält ein Formular mit einer Auswahlliste. Über den EventListener

document.Testform.Auswahl.addEventListener('change', CheckAuswahl);

wird jedes Mal, wenn der Anwender eine Auswahl in der Auswahlliste trifft, die Funktion CheckAuswahl() aufgerufen. Die Funktion überprüft, ob der Anwender etwa den Eintrag mit der Indexnummer 2 ausgewählt hat (Haftbefehl). Wenn ja, wählt die Funktion selbständig den Eintrag mit der Indexnummer 0 aus (Goethe). Das heißt, hinterher steht der Auswahlbalken auf diesem Eintrag. Der Anwender kann natürlich eine neue Auswahl treffen.

Beachten Sie: Die Eigenschaft selectedIndex unterscheidet sich von selected durch die Adressierung des gewünschten Listeneintrags. Ansonsten haben beide Eigenschaften die gleiche Aufgabe.