PHP/Tutorials/Einstieg/Operatoren

Aus SELFHTML-Wiki
< PHP‎ | Tutorials‎ | Einstieg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erst mit der Weiterverarbeitung von Variablen zeigt sich die volle Funktionalität eines PHP-Skripts. Dabei hängt es vom Variablentyp ab, welche Operatoren zur Verfügung stehen.

Zeichenketten-Operator[Bearbeiten]

In PHP kann man mit dem Punktoperator "." Zeichenketten verknüpfen (String-Konkenation).

Beispiel: Verkettung von Zeichenketten
<?php
'Hello'.'World'; // erzeugt den String "HelloWorld"
?>
Beachten Sie: Wenn Sie in PHP wie in JavaScript den +Operator verwenden ('Hello'+'World';) erhalten Sie als Ergebnis den Wert 0, da dies ein arithmetischer Operator ist, die Zeichenketten in Zahlen umgewandelt werden und dann eine arithmetische Berechnung ausgeführt wird.

Boolesche Operatoren[Bearbeiten]

Operator Bedeutung Erklärung
and logisches UND alle Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die gesamte Bedingung erfüllt ist.
or logisches oder Ausdruck liefert nur false, wenn beide Operanden false sind
xor Entweder-Oder prüft, ob sie unterschiedliche Wahrheitswerte haben
&& logisches UND alle Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die gesamte Bedingung erfüllt ist.
|| Logisches ODER es genügt, wenn eine der Bedingungen erfüllt ist, damit die gesamte Bedingung erfüllt ist.
Ausdruck liefert nur false, wenn beide Operanden false sind
 ! Nicht (engl. not) prüft, ob ein Ausdruck unwahr ist.

arithmetische Operatoren[Bearbeiten]

Numerische Berechnungen führen Sie mit Hilfe von Rechenoperatoren durch. Diese stehe für die Variablentypen integer und float zur Verfügung.

Notieren Sie zwischen den Operanden

  • zum Addieren das Pluszeichen +
  • zum Subtrahieren das Minuszeichen -
  • zum Multiplizieren den Stern *
  • zum Dividieren den Schrägstrich /
  • für Modulo-Berechnungen das Prozentzeichen %.

Es gelten die üblichen Rechenregeln (Punkt- vor Strichrechnung etc.). Wie in der Mathematik üblich, müssen Sie Klammern setzen, um eine andere Rangfolge der Operationen zu bestimmen.

Beispiel: für Berechnungen
var $zwei           = 1 + 1,
    $ergebnis       = $zahl1 + $zahl2,
    $Nix        = 81 / 3 - 27,
    $wenigerAlsNix  = 81 / (3 - 27),
    $SinnDesLebens  = 6 * 7,
    $ergibtAuchSinn = 84 / 2,
    $wiederNix      = 36 * 37 % 666;
Im Beispiel werden verschiedene Variablen definiert und jeweils ein Rechenergebnis zugewiesen.

Vergleichsoperatoren[Bearbeiten]

Vergleichsoperatoren dienen zum Vergleichen zweier Werte. Solche Vergleiche werden vor allem für bedingte Anweisungen und Schleifen benutzt. Als Ergebnis liefern Vergleichsoperatoren immer einen sogenannten booleschen Wert (Wahrheitswert) vom Typ boolean, d.h. entweder true (wahr) oder false (falsch).

Sie können z.B. den Inhalt einer Variablen mit dem Inhalt einer anderen oder mit dem Ergebnis eines Ausdrucks vergleichen, indem Sie den gewünschten Vergleichsoperator zwischen den beiden Operanden notieren:

Operator Bedeutung Ergebnis der Operation
> größer true, wenn der linke Wert größer als der rechte ist, sonst false.
>= größergleich true, wenn der linke Wert größer oder gleich dem rechten ist, sonst false.
< kleiner true, wenn der linke Wert kleiner als der rechte ist , sonst false.
<= kleinergleich true, wenn der linke Wert kleiner oder gleich dem rechten ist, sonst false.
== istgleich true, wenn die Werte gleich sind, sonst false.
 != ungleich true, wenn die Werte ungleich sind, sonst false.
Beispiel: für Vergleiche
<?php
 $sinnDesLebens = 42; 
 §alter = 8;

 if ($sinnDesLebens == 42) {
   print ("Richtig.");
 }
 if ($sinnDesLebens != 42) {
   print ("Falsch.");
 }
 if ($sinnDesLebens > 42) {
   print ("Falsch.");
 }
?>

Im Beispiel werden die Inhalte der Variablen $sinnDesLebens und $alter mit fixen numerischen Werten (42 etc.) verglichen.

Notieren Sie für Vergleichsoperatoren das Gleichheitszeichen, das Ausrufezeichen, das Größerzeichen oder das Kleinerzeichen bzw. Kombinationen davon wie folgt:

Beachten Sie: Anweisungen mit einfachem Gleichheitszeichen sind Wertzuweisungen, bei denen der auf der rechten Seite stehende Donator seinen Wert an den auf der linken Seite stehenden Akzeptor übergibt.