SVG/Elemente/feMerge

Aus SELFHTML-Wiki
< SVG‎ | Elemente
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das feMerge-Element fügt Ergebnisse verschiedener Urfilter oder Eingabekanäle zusammen. Die zusammenzufügenden Eingaben oder Ergebnisse werden jeweils im Kindelement feMergeNode notiert. Die Eingaben werden in der Reihenfolge übereinandergelegt, wie sie notiert sind. Anders als bei feBlend sind beliebig viele Ebenen möglich.

Beispiel
<feMerge>
    <feMergeNode in="f1"/>
    <feMergeNode in="SourceGraphic"/>
</feMerge>
Das in-Attribut im ersten feMergeNode-Element kann weggelassen werden, wenn der vorher notierte Filter verwendet werden soll.


Siehe auch

SVG/Tutorials/Filter/Licht_und_Schatten#feMerge

Weblinks

W3C (Spezifikation): feMerge Element

Start-Tag: notwendig
End-Tag: notwendig
<feMerge>…</feMerge>
Elternelemente Darf vorkommen in:

filter

erlaubte Inhalte

feMergeNode

Browsersupport Details: {{{caniuse}}}
Attribute
Name Inhalt Standardwert Bedeutung
Kernattribute
class ID ordnet ein Element einer oder mehreren Klassen zu.
id ID identifiziert ein einziges Element innerhalb eines Dokuments
lang ID identifiziert eine Sprachangabe
style ID CDATA Stilangabe durch Präsentationsattribute
tabindex ID macht Element „antabbbar“
xml:base CDATA Basis-URL
xml:lang Sprachkürzel legt eine den IANA-Sprachdefinitionen folgende Sprache des Elementinhalts fest [RFC1766]
xml:space default, preserve Verhalten gegenüber whitespace)

Attribut: Pflichtattribut
Attribut: optionales Attribut