SVG/Elemente/feMorphology

Aus SELFHTML-Wiki
< SVG‎ | Elemente
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das feMorphology-Element ist ein primitiver Urfilter, mit dem Sie die Linienränder einer Grafik verdünnen oder verdicken. Hat eine Eingangsgrafik keine Struktur, bleibt sie unverändert.

Beispiel
    <filter id="f1">
      <feMorphology operator="erode" radius="1" />
    </filter>
    <filter id="f2">
      <feMorphology operator="dilate" radius="1" />
    </filter>


Siehe auch

Weblinks

W3C(Spezifikation): feMorphology

Start-Tag: notwendig
End-Tag: verboten
<feMorphology/>
Elternelemente Darf vorkommen in:

filter

erlaubte Inhalte

keine

Browsersupport Details: {{{caniuse}}}
Attribute
Name Inhalt Standardwert Bedeutung
Kernattribute
class ID ordnet ein Element einer oder mehreren Klassen zu.
id ID identifiziert ein einziges Element innerhalb eines Dokuments
lang ID identifiziert eine Sprachangabe
style ID CDATA Stilangabe durch Präsentationsattribute
tabindex ID macht Element „antabbbar“
xml:base CDATA Basis-URL
xml:lang Sprachkürzel legt eine den IANA-Sprachdefinitionen folgende Sprache des Elementinhalts fest [RFC1766]
xml:space default, preserve Verhalten gegenüber whitespace)


in CDATA Eingangsgrafik
operator erode, dilate erode verdünnt (erode) oder verdickt (dilate) die Grafik
radius NUMBER 0 Radius der Operation

Attribut: Pflichtattribut
Attribut: optionales Attribut